A1 empfängt Melsungen zum Bundesliga-Duell

(nif/Vikings-Redaktion) Während sowohl die U23 als auch die B1- und die C1-Jugend am kommenden Wochenende nicht ins sportliche Geschehen eingreifen, geht es für die A1-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf in der Bundesliga West am Samstag, 16 Uhr, weiter. Gegner ist dann in der Sporthalle des Gymnasiums an der Rückertstraße die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen, die derzeit in der Tabelle mit 7:7 Zählern und somit drei Punkten weniger nur zwei Plätze hinter der Mannschaft von HSG-Trainer Patrick Luig notiert ist.

Dabei ist der kommende Kontrahent eine Art „Diva“ der Liga. So gewann der Melsunger Nachwuchs gegen starke Teams wie Dormagen, Minden oder Lemgo, ließ aber gegen vermeintlich schwächere Gegner wie das Schlusslicht Eintracht Hagen Federn. „Besonders aufpassen müssen wir auf den tschechischen Nationalspieler Tomas Piroch, den Kreisläufer Julian Damm sowie Linkshänder Jonas Goßmann – auch wenn die Mannschaft insgesamt sehr ausgeglichen besetzt ist“, erklärt Luig und fügt an: „Da wartet schon eine ordentliche Aufgabe auf uns.“ Diese könne jedoch durchaus gelöst werden, gerade vor heimischem Publikum. „Allerdings muss dazu als Basis wie bereits zuletzt die Defensiv- sowie die Torhüterleistung stimmen“, stellt der HSG-Trainer klar.

Alles andere als optimal ist allerdings die derzeitige Personalsituation: Mit Ranga Boddenberg, Felix Molsner und Sebastian Schön fallen gleich drei Akteure aus. „Wir müssen als Team enger zusammenrücken und werden möglicherweise Verstärkung aus der B-Jugend dazuholen, um diese Ausfälle aufzufangen“, sagt Luig.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.