Schlagwort: 2. Spieltag

Vorbericht, 2. Spieltag: C1-Jugend

(nif/Vikings-Redaktion) Oberliga, C-Jugend

TuSEM Essen – HSG Neuss/Düsseldorf (Sonntag, 11.15 Uhr)

„TuSEM ist ein guter Gegner, der nicht umsonst seine ersten beiden Partien gewonnen hat und am Ende im oberen Tabellendrittel landen wird“, erklärt HSG-Trainer Benjamin Daser vor dem Gastspiel seiner Schützlinge beim Nachwuchs des Traditionsvereins. In der vergangenen Verbandsliga-Spielzeit konnte sein Team beide Begegnungen gegen die Essener für sich entscheiden. „Das hat aber nichts zu bedeuten, bei beiden Mannschaften hat sich in der Zwischenzeit etwas getan. Wir müssen voll konzentriert und motiviert in die Partie gehen“, stellt der HSG-Übungsleiter, der unbedingt den zweiten Sieg im zweiten Ligaspiel einfahren will, klar. Mit Ausnahme von Julius Linden, der nach seiner Platzwunde aus dem letzten Spiel noch geschont wird, ist der Kader komplett.

C1 – DJK Winfried Huttrop 42:19 (19:7)

Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – DJK Winfried Huttrop 42:19 (19:7)
(nif/Vikings-Redaktion) Nach einer kurzzeitigen Anfangsnervosität hatte die Mannschaft von HSG-Trainer Benjamin Daser ihr erstes Saisonspiel schnell im Griff und kontrollierte das Geschehen auf dem Feld. Entsprechend wuchs die Führung bis zum Pausenpfiff auch kontinuierlich an. „Leider haben wir keinen guten Start in die zweite Halbzeit erwischt“, monierte Daser, dessen Schützlinge dann aber in der Folge schnell wieder in die Spur fanden und letztlich einen deutlichen wie verdienten Heimerfolg einfahren konnten. „Insgesamt bin ich natürlich mit Leistung und Ergebnis zufrieden. Alle Spieler haben Einsatzzeit bekommen, das war ebenfalls gut“, erklärte Daser abschließend. Der Auftakterfolg hatte mit der Verletzung von Julius Linden (Platzwunde an der Augenbraue) leider auch einen negativen Randaspekt.

HSG: Möller, Willmer (Tor) – Poschacher (2), Nix (7), Buttermann (5), Leicht (3), Perschke (8), Kübler, Linden (3), Dragunski (3), Trueson (1), van Thriel (2), Schoss (5/1), Danker (3).

VfB Homberg – U23 35:28 (16:14)

Regionalliga-Nordrhein, Herren
VfB Homberg – HSG Neuss/Düsseldorf II 35:28 (16:14)
In einer körperbetont geführten Partie war es am Ende die Reserve des Zweitligisten HC Rhein Vikings, die am Ende weniger Reserven hatte. Dabei fand die HSG gut ins Spiel, erkämpfte sich gegen die erfahrenen Gastgeber einige Male den Ball scheiterte allerdings – wie die gesamte Partie über – an der eigenen Chancenverwertung. Dieser Umstand spiegelte sich nicht nur in zahlreichen vergebenen freien Würfen, sondern auch in vier vergebenen Siebenmetern wider. „Dann wird es natürlich schwer, gegen so eine Truppe wie Homberg etwas zu holen“, sagte HSG-Coach Mark Dragunski. Nach einer gleichwertig geführten ersten Hälfte fanden seine Schützlinge nur schwer in den zweiten Durchgang. Zu allem Überfluss erlitt Sebastian Rinus bereits früh eine Knie-Verletzung. Zudem kassierte Steffen Prior in der 46. Minute eine Rote Karte. „Das hat uns vor allem in der Abwehr wehgetan“, sagte Dragunski, der später auch noch die Rote Karte von Stefan Hölzel mitansehen musste (58.), sich dafür aber immerhin über die starken Leistungen von Middell sowie den A-Jugendlichen Zwarg und Görgen freuen konnte.
HSG:
 Bieber, Mevissen (Tor) – Hölzel (3/2), Görgen (5), Cosic (1), Barentzen, Klasmann (3/2), Zwarg (3), Kerssenfischer (3), Fütterer (2), Rinus, Prior (1), Middell (7).

B1 – TuS Opladen 31:19 (16:9)

Regionalliga-Nordrhein, B-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – TuS Opladen 31:19 (16:9)

(nif/Vikings-Redaktion) Im ersten Auftritt der Heimstätte der Zweitliga-Herren, dem Düsseldorfer Castello, tat sich die Mannschaft von HSG-Trainer Mark Dragunski schwer. „Wir haben leider einige Chancen ausgelassen und waren auch in der Abwehr nicht immer zu einhundert Prozent bei der Sache“, sagte Dragunski, der sich gleichwohl über einen nie gefährdeten zweiten Saisonsieg seiner Schützlinge freuen konnte. „Auch wenn es kein optimales Spiel von uns war und wir uns gegen die Top-Teams sicher steigern müssen, war es für die Jungs ein tolles Erlebnis im Castello zu spielen. Auch den Gegner aus Opladen möchte ich noch ein Kompliment für die couragierte Leistung machen“, erklärte Dragunski abschließend.

HSG: Zeidler, Dreyer (Tor) – Kurth (4), Greday (5), Schwabe (4), Possegger (1), Klause (4), Küpper Ventura (1), Sklomeit, Nitzschmann (5), Träger (1), Ahrens (2), Wasse (1), Jurisic (3)

Eintracht Hagen – A1 27:36 (14:19)

Bundesliga-West, A-Jugend
Eintracht Hagen – HSG Neuss/Düsseldorf 27:36 (14:19)

(nif/Vikings-Redaktion) „Wir haben zwar nie einen Rückstand zugelassen und auch ungefährdet gewonnen, aber spielerisch konnten wir nicht unser gutes Niveau der Vorwochen erreichen“, erklärte HSG-Trainer Patrick Luig nach dem zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel beim Liganeuling. So produzierten die Nachwuchs-Vikings ungewohnt viele technische Fehler und bekam auch in der Defensive nur selten den nötigen Zugriff. Dies lag unter anderem auch daran, dass Abwehrchef Jörn Grieger bereits früh im Spiel umknickte und bis zum Schlusspfiff nicht mehr eingesetzt werden konnte. Ein Sonderlob erhielt einmal mehr Daniel Zwarg, der nicht nur 15 Mal traf, sondern auch jeden seiner sechs Strafwürfe verwandeln konnte.
HSG: Spierau, Conrad (Tor) – Ulrichs (3), Schön (1), Kristo (3), Görgen (1), Barentzen (7), Grieger, Skorupa (4), Zwarg (15/6), Rohde, Königs, Molsner (2), Demir.

Vorbericht: C1 vor dem 2. Ligaspiel

(nif/Vikings-Redaktion) Während die C1-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf am kommenden Wochenende ihr erstes Ligaspiel absolviert, stehen für die 2. Herren-Mannschaft, die Bundesliga-A-Jugend sowie die B-Jugend die 2. Spieltage an – ein Überblick:

Oberliga, C-Jugend

(Samstag, 16 Uhr, Gymnasium Rückertstraße)

HSG Neuss/Düsseldorf – DJK Winfried Huttrop

Nachdem die Partie des 1. Spieltags für die Mannschaft von HSG-Trainer Benjamin Daher ausfallen musste, freut sich der Vikings-Nachwuchs umso mehr auf sein erstes Ligaspiel der neuen Saison. „Die Jungs sind heiß. Und gerade mit einem Heimspiel wollen wir natürlich unbedingt erfolgreich in die neue Spielzeit starten“, sagt Daser, der auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann.

Vorbericht: B1 vor dem 2. Ligaspiel

(nif/Vikings-Redaktion) Während die C1-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf am kommenden Wochenende ihr erstes Ligaspiel absolviert, stehen für die 2. Herren-Mannschaft, die Bundesliga-A-Jugend sowie die B-Jugend die 2. Spieltage an – ein Überblick:

Regionalliga-Nordrhein, B-Jugend

HSG Neuss/Düsseldorf – TuS Opladen (Sonntag, 12 Uhr, Castello)

Vor dem Spiel der Zweitliga-Herren HC Rhein Vikings (15 Uhr gegen HSC Coburg) greifen die Nachwuchs-Vikings an gleicher Stelle ins Geschehen ein. „Es ist ein besonderer Rahmen, das Vorspiel in dieser tollen Halle zu bestreiten. Wir freuen uns daher sehr darauf“, sagt HSG-Trainer Mark Dragunski. Dabei sei Opladen ein Gegner, den sein Team zu Hause schlagen müsse. „Diesen Anspruch haben wir. Aber wir werden den TuS sicher nicht unterschätzen“, führt der Coach weiter aus. Wie bereits beim erfolgreichen Saisonauftakt müsse es auch in diesem Spiel das Ziel sein, in der Abwehr stabil zu stehen und wieder ins Tempospiel zu kommen. „Dazu wollen wir uns weiter als Team finden. Und wenn wir dann noch eine etwas bessere Chancenverwertung an den Tag legen, bin ich sehr optimistisch, dass es mit dem zweiten Saisonsieg klappt“, erklärt Dragunski.

Vorbericht: A1 vor dem 2. Ligaspiel

(nif/Vikings-Redaktion) Während die C1-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf am kommenden Wochenende ihr erstes Ligaspiel absolviert, stehen für die 2. Herren-Mannschaft, die Bundesliga-A-Jugend sowie die B-Jugend die 2. Spieltage an – ein Überblick:

Bundesliga-West, A-Jugend

Eintracht Hagen – HSG Neuss/Düsseldorf (Sonntag, 12 Uhr)

Nach dem erfolgreichen Saisonstart ist die Stimmung bei der Mannschaft von HSG-Trainer Patrick Luig vor der Auswärtspremiere gut. „Wir sind sicher in der Favoritenrolle. Dieser wollen wir gerecht werden. Und wenn wir konzentriert spielen und unser Potenzial abrufen, werden wir das auch schaffen“, sagt der Übungsleiter der Nachwuchs-Vikings vor dem Gastspiel beim Bundesliga-Neuling, der am ersten Spieltag in Minden eine klare Niederlage einstecken musste.

„Dieses Ergebnis werden wir aber nicht überbewerten und wir werden Hagen sehr ernst nehmen“, kündigt Luig an. Der HSG-Coach hat (fast) alle Mann an Bord. Lediglich Lukas Thole wird nach seiner Sprunggelenksverletzung noch geschont.

Vorbericht: U23 vor dem 2. Ligaspiel

(nif/Vikings-Redaktion) Während die C1-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf am kommenden Wochenende ihr erstes Ligaspiel absolviert, stehen für die 2. Herren-Mannschaft, die Bundesliga-A-Jugend sowie die B-Jugend die 2. Spieltage an – ein Überblick:

Regionalliga-Nordrhein, Herren
VfB Homberg – HSG Neuss/Düsseldorf II (Samstag, 19.30 Uhr)
Nach der Auftaktniederlage gegen die SG Ratingen geht es beim Gastspiel in Homberg für die Reserve des HC Rhein Vikings erneut gegen ein Team, das um den Drittliga-Aufstieg mitspielen will. Allerdings haben auch die Gastgeber in der Vorwoche eine Niederlage einstecken müssen. „Das macht die Aufgabe für uns nicht leichter. Keine Frage, das wird ein ganz schwieriges Spiel bei einem starken Gegner“, erklärt HSG-Trainer Mark Dragunski. Während der Trainingswoche wurde vor allem am Umschaltspiel samt Torabschluss gearbeitet. „Da müssen wir noch mehr Tempo und Druck reinbekommen“, sagt der Übungsleiter, der hofft, dass seine Schützlinge sich mit diesem zweiten Auftritt noch weiter finden. Fehlen werden dabei allerdings mit Bauer, Thole und Strunk gleich drei wichtige Akteure. „Trotz dieser nicht optimalen Voraussetzungen werden wir aber auch gegen Homberg alles geben, um das Bestmögliche herauszuholen“, sagt Dragunski.