Schlagwort: TV Aldekerk

U23 gastiert beim TV Aldekerk

(nif) Regionalliga-Nordrhein, Herren

TV Aldekerk – HSG Neuss/Düsseldorf II (Samstag, 19 Uhr)
Mit Blick auf die Gastgeber, die derzeit mit 7:3-Punkten auf Platz vier der Tabelle notiert sind, sagt Jan Kerssenfischer, Spieler und Sportlicher Leiter der U23: „Schaut man sich die aktuelle Konstellation an, sind wir in diesem Spiel sicher nicht der Favorit.“ Dabei bietet jedoch die positive spielerische Entwicklung der vergangenen Partien keinen Grund, schon vor dem Anpfiff den Kopf in den Sand zu stecken – im Gegenteil. „Wir werden sicher alles in die Waagschale werfen und müssen dann sehen, was am Ende dabei herauskommt“, sagt Kerssenfischer. HSG-Trainer Mark Dragunski wird bei der Auswärtspartie nahe der niederländischen Grenze in jedem Fall auf Torhüter Valentin Bieber (krank) und Kapitän Stefan Hölzel (Urlaub) verzichten müssen. Dafür rücken einige Akteure der Bundesliga-A-Jugend in den Kader.

C1 gewinnt in Aldekerk und bleibt ungeschlagen

(nif) Oberliga, C-Jugend
TV Aldekerk – HSG Neuss/Düsseldorf 14:27 (8:12)
Gegen einen sichtlich sehr motivierten Gegner, der seine Angriffe über weite Strecken sehr geduldig ausspielte, gelang es den Schützlingen von HSG-Trainer Benjamin Daher erst nach einer 8:7-Führung, sich bis zum Pausenpfiff zumindest auf vier Tore abzusetzen. „Wir haben nahezu das gesamte Spiel über eine richtig starke Abwehr gespielt. Diese war dann in der zweiten Halbzeit auch die Basis dafür, dass wir uns immer deutlicher absetzen konnten“, sagte Daser mit Blick auf den letztlich deutlichen Auswärtserfolg, der spätestens beim Zwischenstand von 25:9 vorzeitig in trockenen Tüchern war.
HSG:
 Möller (Tor) – Poschacher (1), Nix (7), Johann (1), Buttermann (3), Leicht (3), Perschke (2/1), Kübler (2), Dragunski (2/1), Linden (1), Schoss (4), Danker, Zivelonghi.

TV Aldekerk A1 – HSG Neuss-Düsseldorf A2 37:19 (17:13)

Die HSG-A2 startete gut in diese Auswärtspartie – mit Spielwitz, Schnelligkeit und einem breiten Spiel über die Außen. Und die siegesgewissen Aldekerker mussten ein wenig schlucken als sie gegen den Tabellenletzten rasch in Rückstand gerieten und feststellen mussten, dass dies kein ganz leichter Gegner ist.

Leider endete die positive Phase bereits nach 20 Minuten Spielzeit, als sich ein paar Fehler einschlichen und das Heimteam ausgleichen konnte. Zur Halbzeit stand es dann 13:17.

 

In der zweiten Spielhälfte gelang es unserer A2 leider nicht mehr, den Rückstand aufzuholen, im Gegenteil: Aldekerk setzte sich immer weiter ab. Leider konnte die HSG gerade im Angriff nicht die Energien bündeln, sondern scheiterte ein ums andere Mal am Torwart, an Hektik und Ungeschick, an Anspielfehlern und überhasteten Torwürfen. Das Ergebnis fiel am Ende viel zu hoch aus.

Festzuhalten bleibt, dass dieses Team endlich gezeigt hat, welches Potenzial in ihm steckt. Wir drücken die Daumen, dass es der Mannschaft bald gelingt, Teamgeist und Kampfbereitschaft über 60 Minuten aufrecht zu halten.

 

Sauer (TW), Breuer (TW), Kress 2/1, Steinkirchner 4, Zillessen 1/1, Thaller, von Ostrowski 2, Brückner, Tepper 1, Hustede, Schläger 6