Schlagwort: VfL Gummersbach

B1 gewinnt deutlich gegen Gummersbach

(nif) Regionalliga-Nordrhein, B-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – VfL Gummersbach 35:28 (20:16)
Lediglich in den ersten 20 Spielminuten konnten die Gäste aus dem Oberbergischen beim Zwischenstand von 15:15 mithalten. Doch dann schaltete die Mannschaft von HSG-Coach Mark Dragunski einen Gang hoch und erspielte sich über 18:15 (23.) einen Vier-Tore-Pausenvorsprung. Auch im zweiten Abschnitt blieb die HSG am Drücker und spätestens nach dem neuerlichen Zwischenspurt vom 21:18 zum 25:18 war die Begegnung entschieden und der fünfte Sieg im sechsten Saisonspiel perfekt. „Ein guter Torwart, eine vor allem in der zweiten Hälfte gute Abwehr, ein starker Til Klause sowie eine kompakte Mannschaftsleistung – das waren heute sicher die Gründe für den souveränen Sieg“, erklärte Dragunski. Einen Wermutstropfen gab es allerdings auch: Ino Ahrens verletzte sich und wird mindestens beim Spiel gegen die Wölfe Nordrhein am Mittwoch, 15. November, 19 Uhr, fehlen.
HSG: Dreyer, Zeidler (Tor) – Kurth (8), Greday (2), Schwabe (4), Klause (13/4), Küpper Ventura (2), Sklomeit (2), Nitzschmann, Träger (2), Ahrens, Wasse, Jurisic (2).

B1 will gegen Gummersbach zurück in die Erfolgsspur

(nif) Regionalliga-Nordrhein, B-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – VfL Gummersbach (Samstag, 14 Uhr)

Nach der zweiwöchigen Spielpause greift die aktuell zweitplatzierte HSG mit dem Heimauftritt gegen den Fünften wieder ins Ligageschehen ein. Dabei geht es für die Schützlinge von HSG-Coach Mark Dragunski vorrangig darum, nach der ersten Niederlage zuletzt  im Derby gegen Dormagen nun möglichst schnell wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden und mit einem Erfolg zugleich am nur einen Zähler entfernten Spitzenreiter dran zu bleiben. Die Gummersbacher lösten ihr Pflichtaufgaben bislang souverän, mussten sich aber in ihren bislang zwei Spielen gegen Spitzenteams jeweils geschlagen geben.

A1 feiert gegen Gummersbach vierten Saisonsieg

(nif) Bundesliga-West, A-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – VfL Gummersbach 29:25 (16:13)
„Wir haben den Aufwärtstrend bestätigen können. Das war vor allem in taktischer und spielerischer Hinsicht eine sehr ordentliche Leistung“, sagte HSG-Trainer nach dem Erfolg gegen die Oberbergischen. Dessen Schützlinge legten nach etwas holprigem Beginn immer wieder zwei, drei Tore vor, ohne sich jedoch bis zur Schlussphase entscheidend absetzen zu können. So stand es in der 51. Minute noch 23:23, bevor die HSG mit einem 3:0-Lauf zum 26:23 (54.) in die Siegerstraße einbog. Überragend auf Seiten des Luig-Teams war das Torhüter-Gespann: Während Patrick Spierau im ersten Abschnitt überragte, drückte Nils Conrad der zweiten Spielhälfte seinen Stempel auf. Basis für den vierten Saisonsieg war daneben die aggressive Abwehr um die beiden bärenstarken Skorupa und Grieger im Innenblock.

HSG: Spierau, Conrad (Tor) – Ulrichs (2), Schön, Kristo, Thole, Görgen (7), Barentzen (4), Grieger, Skorupa (3), Zwarg (10/4), Rohde (2), Königs (1).

Vorbericht: A1 empfängt Gummersbach zum Verfolgerduell

Bundesliga-West, A-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – VfL Gummersbach (Samstag, 16 Uhr, Castello)
Die HSG-Akteure gehen motiviert und voller Vorfreude ins Verfolgerduell mit den punktgleichen Gummersbachern. „Wir erwarten ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Tagesform und Kleinigkeiten entscheiden werden. Das hat bereits das Freundschaftsspiel bei der Saisoneröffnung (29:29) gezeigt“, sagt Patrick Luig. Der HSG-Trainer hofft, dass seine Schützlinge „den Offensiv-Schwung aus Burgdorf-Spiel vom vergangenen Spieltag mitnehmen können“. Doch auch defensiv gibt es gegen die Oberbergischen einiges zu tun. So müsse vor allem das Zusammenspiel zwischen Spielmacher und Kreisläufer gestoppt werden. „Insgesamt werden wir uns sicher die eine oder andere taktische Finesse einfallen lassen, um die beiden Punkte zu holen. Vor eigenem Publikum haben haben wir gute Chancen, wenn alles zusammenpasst“, glaubt Luig, der sagt: „Wir gehen mit breiter Brust ins Spiel.“
Nils Conrad wird ins Tor zurückkehren, während Felix Molsner mit einem Rippenbruch weiterhin ausfällt.

29:29 – A-Jugend mit Remis gegen VfL Gummersbach

(nif/Vikings-Redaktion) Als Vorspiel der Saisoneröffnung des Zweitliga-Aufsteigers HC Rhein Vikings, dessen Test gegen den THW Kiel mit 27:35 (12:19) endete, traf mit der Bundesliga-A-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf der Vikings-Nachwuchs auf den VfL Gummersbach. Vor einigen hundert Zuschauern im Castello trennten sich beide Teams am Donnerstagnachmittag nach einem intensiven wie gutklassigen Spiel am Ende schiedlich, friedlich mit 29:29 (16:16).

„Das Ergebnis war am Ende leistungsgerecht“, befand HSG-Coach Patrick Luig. Zwar habe der VfL in der Anfangsviertelstunde leichte Vorteile gehabt und entsprechend geführt, doch am Ende hätten sich seine Schützlinge das Remis verdient. „Insgesamt taugt dieses Spiel schon als guter Gradmesser für die bevorstehende Bundesliga-Spielzeit, auch wenn bei beiden Teams drei Spieler gefehlt haben. Insgesamt bin ich nach einer Woche des mannschaftstaktischen Arbeitens mit der Leistung zufrieden“, erklärte Luig. Ein Sonderlob gab es für Torhüter Nils Conrad.