E-Jugend unterliegt der SG Unterrath

(hsg/UB) Am Sonntagmorgen ging es für unsere E-Jugend zum besser platzierten Tabellennachbarn nach Unterrath. Leider meldete sich der etatmäßige Torwart krank, er wurde aber gut von Henri vertreten.

Die Gastgeber starteten mit einer aggressiven Deckung, mit der die Jung-Wikinger überhaupt nicht zurecht kamen. Dadurch beeindruckt fehlte es an Laufbereitschaft, dazu kamen technische Fehler. Sofern sich dennoch Torchancen ergaben, wurden sie kläglich vergeben. Nach 12 Minuten stand es leistungsentsprechend 7:0.

Nachdem die Aufstellung verändert wurde, steigerten sich unsere Kids. So wurde das Tempo deutlich erhöht, und es wurden endlich die Torchancen genutzt. Zur Halbzeit stand es dann 10:4.

Nach der Pause hielt unsere E-Jugend weiter das Tempo hoch und kam zu sehr schön herausgespielten Toren. So kamen sie bis auf ein 17:14 in der 33. Minute heran. Leider ließ danach die Konzentration etwas nach, was zu Fehlpässen und Unachtsamkeiten in der Deckung führte.

Schließlich stand am Ende ein 21:17 auf der Anzeigetafel.
Trainer Udo Bleckat war mit der Aufholjagd seiner Kids sehr zufrieden. „Alle Spieler haben gezeigt, was für eine gute Leistung möglich ist. Nur wenn wir die Anfangsphase verschlafen und kein Tor werfen, wird es schwierig noch zu gewinnen.“

Big Points zum Nikolaustag. Rhein-Vikings gewinnen mit 32:29 gegen Eintracht Hagen.

(vik/FK) Die Adventszeit scheint ein gutes Omen für die Neuss/Düsseldorfer Handballer zu sein. Nach dem Sieg der vergangenen Woche, konnten die Vikings auch gegen Eintracht Hagen zwei Punkte verbuchen.

Die Vorzeichen für die Partie hätten für beide Mannschaften besser sein können. Sowohl die Gastgeber, wie auch der Favorit aus der Volmestadt, haderten mit zahlreichen Verletzten. Vikings Trainer Jörg Bohrmann musste unter anderem auf Kapitän Felix Handschke und den erkrankten Bruno Zimmermann verzichten. Trotz der Ausfälle präsentierten sich die Wikinger in guter Form. „Meine Mannschaft hat ein richtig engagiertes Spiel gezeigt. So haben wir es geschafft unsere Verletzten zu ersetzen“, erklärt Bohrmann.

In der Tat, seinen Schützlingen war die Motivation anzusehen. Zwar lieferten sich die Kontrahenten ein Kopf-an-Kopf Rennen, doch die Vikings waren an diesem Tag das bessere Team und lagen ab der 18. Spielminute (8:7) in Front. Den Vorsprung ließen sich die Gastgeber über die gesamte Spieldauer nicht mehr nehmen. Trainer Jörg Bohrmann fasst zusammen: „Ich denke wir haben heute ein tolles Spiel gesehen. Wir haben super konzentriert gespielt, das haben die Jungs wirklich gut gemacht. Durch den Einsatz und die Disziplin haben wir heute ganz wichtige Punkte gesammelt. Jetzt haben wir eine ruhige Woche, um uns auf Leichlingen vorzubereiten. Dort wollen wir natürlich an diese Leistung anknüpfen.“

Kader und Torschützen: Broy, Dreyer, Gipperich (1), Aust (4), Görgen (2), Skorupa (3), Weis (2), Becher (1/6), Schlichting (4), Denert (5), Eberlein (4), Ingenpass

Vikings schneiden Eintracht Hagen Schneid ab

(WP.de/Linus Restel) Ersatzgeschwächt unterlag Handball-Drittligist Eintracht Hagen mit 29:32 beim HC Rhein Vikings, der Rückstand auf Wilhelmshaven wächst weiter.

Die Auswärts-Siegesserie ist gerissen: Ersatzgeschwächt unterlag Handball-Drittligist VfL Eintracht Hagen mit 29:32 (12:14) beim HC Rhein Vikings und lässt damit den Rückstand auf Tabellenführer Wilhelmshaven weiter wachsen – auf jetzt schon acht Punkte.. „32 Gegentore sind eindeutig zu viel, der HC hat uns heute mit seiner Aggressivität den Schneid abgekauft“, monierte der Hagener Übungsleiter Stefan Neff, der vor allem mit der Abwehr- und Torhüterleistung seines Teams haderte.

hier geht es zum ganzen Artikel in der wp.de

Heimspiel

Der nächste harte Brocken für die Rhein-Vikings

Nachdem die Bohrmann Schützlinge vom HC Rhein-Vikings einen knappen, aber verdienten Sieg beim VfL Gummersbach II einfahren konnten, steht nun das nächste Heimspiel an. Am Freitag, den 06.12., gastiert Eintracht Hagen um 20:00 Uhr in der Hammfeldhalle. Der Mitabsteiger aus der 2. Liga ist für die heimischen Wikinger der letzte Hinrunden-Gegner.

Trainer Jörg Bohrmann weiß um die Stärke des Gegners: „Mit Eintracht Hagen kommt ein sehr schwieriger Gegner auf uns zu. Sie haben immer wieder bewiesen, dass sie eine Spitzenmannschaft sind. Zwar haben sie ein paar unnötige Punkte liegen lassen, aber am letzten Spieltag das erste Spiel unter ihrem neuen Trainer gewonnen und kommen dementsprechend mit breiter Brust.“

Mit welchem Personal die Heimmannschaft in die Partie geht, ist derzeit noch nicht klar. Trainer und Mannschaft hoffen auf einen Einsatz vom zuletzt angeschlagenen Paul Skorupa. Darüber hinaus müssen noch kleinere Blessuren bis Freitag auskuriert werden. „Wir hoffen das alle Spieler rechtzeitig fit sind, müssen aber noch abwarten“, beschreibt Bohrmann die Situation. Der Vikings Trainer weiter: „Wir müssen uns auf unsere Stärken konzentrieren und alles geben. Dann haben wir auch in diesem Spiel eine Chance, beziehungsweise können vielleicht die Überraschung schaffen und 2 Punkte in Neuss behalten.“

„Heute hatten wir keinen guten Tag erwischt“ – E-Jugend Trainer Udo Bleckat

(hsg/UB) Am frühen Sonntagnachmittag traf unsere E-Jugend in der Halle Aurinstraße auf den Tabellenzweiten TV Ratingen. Das Hinspiel wurde knapp mit 14:12 verloren, so dass wir ein spannendes Spiel erwartet haben. Leider zeigte sich die Abwehr der Jung-Wikinger insgesamt zu harmlos. So standen die Kids immer wieder zu weit von ihrem Gegenspieler entfernt. Diesen Raum nutzten die Gäste dann, um sich freizuspielen und ihre Tore zu erzielen. Da halfen auch die gut aufgelegten Torhüter Peter und Henri nicht viel.

Im Angriff liefen unsere Kids sich zu wenig frei, woraus zahlreiche Fehlpässe resultierten. Wenn sich dennoch eine Torchance ergeben hat, fehlte oftmals die Genauigkeit im Abschluss, so dass der Ratinger Torwart die Würfe leicht parieren konnte. So ging das Spiel verdientermaßen mit 14:23 (5:11) an den TV Ratingen.

Trainer Udo Bleckat war von der Mannschaftsleistung enttäuscht: “ Heute haben wir keinen guten Tag erwischt. Im Training zeigen die Kids die gute Fortschritte, leider wurde das Erlernte nicht im Spiel gezeigt.“

Harzhelden zum Auswärtssieg der Vikings in Gummersbach

(harzhelden.news) „Um Millimeter: Vikings holen zwei Punkte in Gummersbach. Der Zweitliga-Absteiger gewinnt bei der Reserve des VfL mit 26:25. Moritz Görgen erzielte 26 Sekunden vor dem Ende den entscheidenden Treffer. Am Ende eines spannendes Duells behielten die Gäste aus Neuss und Düsseldorf im Oberbergischen die Nase vorne. Beide Teams hatten sich über 60 Minuten lang ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert, in dem die Vikings meistens vorne lagen, sich aber nie entscheidend absetzen konnten.“

zum ganzen Artikel gelangt Ihr hier -> Harzhelden

SSG/HSV Wuppertal B1 – HSG Neuss/Düsseldorf B1 19:33 (11:16)

(hsg/CF) Am Sonntag stand für die Jungs der HSG Neuss/Düsseldorf das Nachholspiel des 1. Spieltages auf dem Programm.
Gewarnt durch den Sieg der Wuppertaler über die Bergischen Panther ging es von Beginn an konzentriert los.

Eine sehr präsente Körpersprache und eine gute Abwehrleistung sorgten für Sicherheit im Angriff, die zu vielen sehenswerten Torabschlüssen führte.

Bereits zur Pause (11:16) wurde ein Vorsprung von 5 Toren herausgespielt, der in der 2. Halbzeit kontinuierlich bis zum Abpfiff (19:33) weiter ausgebaut werden konnte.

Mit diesem Sieg bleiben die Jungs von Gilbert Lansen und Stephan Ulrichs auch nach dem fünften Spiel weiterhin, als einzige Mannschaft ungeschlagen, an der Tabellenspitze!

Doch der nächste Gegner steht schon bereit, dies zu ändern:
Am Samstag, dem 23.11.19 ist um 17.15 Uhr die Zweitvertretung des TuSEM Essen zu Gast in der Hammfeld-Halle und das Team der B1 hofft auf zahlreiche Unterstützung!

Das 44:15 der mC1 gegen den TSV Norf bringt den fünften Sieg in Folge

(hsg/UK) Aufgrund einiger Absagen konnte im Spiel der mC1 gegen den TSV Norf auf nur vier C-Jugendliche zurückgegriffen werden. Kein Problem für uns, insgesamt sprangen mit Rasmus (TW), Oliver, Meo, Felix, Thyl und Gregor sechs D-Jugendliche ein und machten ihre Sache mehr als gut.


Zum Spiel, dem Norfer Gast gelang zwar das erste Tor, von da ab bestimmte aber nur noch unser Team das Geschehen. Aus einer gutstehenden Deckung wurden immer wieder schnelle Angriffe auf das gegnerische Tor eingeleitet. Kam die Mannschaft in den Positionsangriff fand sie immer gute Lösungen, die meistens auch zu einem Tor führten. Beim 20:6 für uns wurden die Seiten gewechselt.

Der zweite Durchgang glich dem Ersten, bemühte Norfer versuchten Alles, um einen besseren Zugriff auf das Spiel zu bekommen, gut aufgelegte HSGl’er fanden immer die richtige Antwort und dominierten weiterhin das Spiel in Abwehr und Angriff.

Am Ende wurde das Spiel beim 44:15 für uns abgepfiffen. Alle eingesetzten Feldspieler konnten überzeugen und sich mehrfach in die Torschützenliste eintragen. Rasmus im Tor konnte sich mit vielen guten Paraden auszeichnen.   

E-Jugend beim Vielseitigkeitsparcour in Düsseldorf

(hsg/UB) Am vergangenen Sonntagnachmittag trafen sich alle E-Jugenden des Handballkreises Düsseldorf zum Vielseitigkeitsparcour. Dabei wurden zahlreiche koordinative Aufgaben und leichte Kraftübungen auf Zeit absolviert.
Alle Kids hatten viel Spaß und waten darauf gespannt, wie sie im Vergleich zu den Mannschaftskameraden abgeschnitten haben.

Insgesamt zeigten alle unsere Spieler eine gute Leistung. Trainer Udo Bleckat war somit mit seiner Mannschaft auch zufrieden.