Der Heimsieg gegen den TV Ratingen mD2 mit 24:12 bringt die mD3 in die Kreisliga

Es ist geschafft Die mD3 hat sich durch einen deutlichen Sieg von 24:12 gegen die mD2 des TV Ratingen für die Kreisliga qualifiziert. Gegen die mit einem Minikader angereisten Gäste tat sich die mD3 besonders in der Abwehr lange Zeit schwer. Das Team ging zwar mit einer 12:8 Führung in die Halbzeit, beruhigend war dieser Vorsprung aber nicht. Erst durch eine engagiertere und in der Halbzeit eingeforderte Abwehrarbeit konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden. Am Ende siegte die mD3 ungefährdet mit 24:12. Besonders erfreulich war Jans erster Auftritt nach längerem Ausfall. Ihm gelangen auf Anhieb sechs sehenswerte Tore. Ein Dank auch an Eva und Edith, die mit insgesamt 9 erzielten Toren maßgeblich zum Erfolg  beigetragen haben.

Für die mD3 spielten:

Lukas (Tor), Mathis, Edith, Yusa-Malik, Tim, Gregor, Levin, Jan Niclas, Jan, Emirhan, Peter und Eva

Die mD2 gewinnt deutlich mit 22:4 in Zons

4 Gegentore über die gesamte Spielzeit sprechen eine deutliche Sprache. Die Defensive inklusive der beiden überragend haltenden Torleute Rasmus und Ömer machten ihre Sache großartig. Mit einer ganz offensiven Deckung bis zur Mittellinie konnten die meisten Angriffsbemühungen des Zonser Teams schon deutlich vor dem eigenen Wurfkreis unterbunden werden. Leider nutzte das Team der mD2 die sich bietenden Torchancen nur unzureichend, was auch an dem gut haltenden Zonser Keeper lag. Schlussendlich behielt der Vikings Nachwuchs dennoch deutlich mit 22:4 (12:3) die Oberhand.

Für die mD2 rannten und kämpften:

Ömer, Rasmus (Tor), Meo, Basti, Jonah, Thyl, Kai, Max und Oliver

B2 verliert 25:28 gegen Borken

Samstagabend stand das nächste Heimspiel gegen den Tabellen Nachbarn TV Borken an.

Man hatte sich viel vorgenommen und wollte die Chance nutzen weiter in der Tabelle nach oben zu klettern.

In der ersten Halbzeit wechselte die Führung zwischen beiden Teams permanent, allerdings konnte sich kein Team mit mehr als zwei Toren absetzen. Zur Halbzeit ging man mit einem unglücklichen Rückstand von 2 Toren in die Kabine. 

Der Beginn der zweiten Halbzeit war genauso ausgeglichen wie die erste Spielhälfte. In der 40min konnte unser B2 dann auch endlich zum 20:20 aus gleichen. Doch dann ereilte unser Team ein kompletter Blackout in Abwehr und Angriff. Diesen nutzte der Gegner und legte einen 6:1 Lauf innerhalb von 6 Minuten hin. So stand es nach 46 Minuten  26:21 für Borken. Trotz weiterem Kampf stand es zum Ende 25:28.

Souveräner Sieg der E1 beim TV Ratingen

Am Samstag ging es für die E1 zum TV Ratingen. Ziel war es, eine bessere Leistung als im Hinspiel, das mit fünf Toren verloren ging,  zu zeigen. Entsprechend motiviert starteten die Jung-Vikings in das Spiel. Adriaan und Felix waren in den erste Minuten nicht zu halten und so stand es nach vier Minuten bereits 0:7. Die Führung wurde dann immer weiter ausgebaut. Zur Halbzeit stand es dann 8 : 20.

In der zweiten Halbzeit bekamen insbesondere die Anfänger in der Mannschaft viel Spielzeit. So schrumpfte zwar die Tordifferenz, zum Schluss stand aber ein ungefährdeter Auswärtssieg von 23:33 auf der Anzeigentafel. Trainer Udo Bleckat war mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden. „Wir haben zwischenzeitlich sehr schöne Kombinationen im Angriff gezeigt und unsere Anfänger konnten viel Spielerfahrung sammeln.“

Es spielten Maibrit (TW), Fynn, Robert, Tim D., Thuy Linh, Justus, Adriaan, Jonas, Lui und Felix.

Keine Überraschung in der Merkur Arena zu Lübbecke.

(RheinVikings/JJ) Der HC Rhein Vikings unterliegt erwartungsgemäß dem TuS N-Lübbecke mit 27:21 (15:9) und fährt ohne Erfolgserlebnis zurück nach Düsseldorf.

Zwar gingen die Vikings nach zwei Minuten durch Alexander Oelze in Führung, allerdings brauchten die Hausherren ebenso nur zwei Minuten, um durch Jens Bechtloff und Dener Jaanima selbst die Führung zu erobern. Nach dem Ausgleich durch Philipp Pöter entwickelte sich die Partie dann in eine sehr einseitige Richtung. Es folgte ein 6:0-Lauf für die Hausherren zum 10:3, die auch dank eines starken Peter Tatai (19 Paraden) nicht mehr wirklich in Bedrängnis geriet.  „Wir spielen guten Handball, hören aber kurz vor dem gegnerischen Tor leider oft damit auf“ resümiert der Trainer Jörg Bohrmann.

Hier geht es zum vollständigen Bericht.

Jörg Bohrmann: „Auch wenn man mit einer Niederlage nie zufrieden sein kann, haben meine Jungs diesmal viel Disziplin gezeigt und auch ihre Einstellung war am heutigen Abend okay.“

Damit geht die Talfahrt des HC Rhein Vikings weiter. Mittlerweile sind die Wikinger seit zehn Spielen punktlos und bleiben mit 3:25 abgeschlagen auf dem letzten Platz der Tabelle. Der TuS N-Lübbecke unterstreicht die Aufstiegs-Ambitionen und hält mit jetzt 19:9-Punkten Anschluss an das Spitzentrio um Balingen-Weilstetten, TuSEM, und Coburg.

Die nächste Chance auf Punkte gibt es dann im Castello Düsseldorf am Freitag, den 23.11. um 20:00 Uhr gegen HSG Nordhorn-Lingen.

Neusser gewinnen Krimi in Altendorf

Nach dem unglücklichen Unentschieden am vorigen Spieltag wollten die Neusser dieses Wochenende unbedingt auswärts zwei Punkte einfahren. Von Anfang an bekamen die Zuschauer in Essen eine spannende Partie zu sehen, in der sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Nach einer viertel Stunde erspielte sich unser Team das erste Mal eine 3-Tore-Führung. Doch dem 5:8 durch Max Eich folgte eine Torflaute. Im Gegensatz dazu trafen die Essener 5 Mal ins Neusser Gehäuse und gingen 10:8 in Front. Zum Schluss der ersten Halbzeit griffen unsere Jungs nochmal an und konnten wieder ausgleichen. So ging es mit einem 10:10 Halbzeitstand in die Kabine. Die Deckung stand gut, doch man belohnte sich, wie letztes Wochenende, wieder nicht genug im Angriff.

Unser Rückraumspieler Tim Kirbach verletzte sich in der Anfangsphase am Fuß. An dieser Stelle: gute Besserung Jung, werd schnell wieder fit, Timi!

Zum Anpfiff der zweiten Halbzeit knüpften die Jungs an die Leistung Ende der ersten Hälfte an. Es wurde wieder eine starke 5:1-Deckung gebaut, doch mit mehr als zwei Toren konnte man sich nicht absetzen. In der 52. Minute gingen die Altendorfer mit 2 Toren in Führung. Eine darauf folgende Überzahlsituation konnte das TWC doch für sich nutzen und wieder ausgleichen. In der Schlussphase wurde die 5:1 Deckung in eine 4:2 Deckung umgestellt und unser Goalie Niki Hollmann glänzte mit wichtigen Paraden. Nach dem finalen Treffer durch Max Strunk zum 21:22 trafen die Essener nicht mehr das Tor und die Neusser bejubelten den erkämpften, verdienten Auswärtssieg.

Es war ein spannendes, umkämpftes Spiel. Doch die Neusser zeigten mehr Kampfgeist, Wille und Leidenschaft und nahmen somit verdient zwei Punkte mit in die Rheinstadt und stehen nun auf dem 9. Tabellenplatz.

Spielerisch war die Angriffsleistung besser als letztes Wochenende, doch es muss sich noch mehr für die starke Deckungsarbeit belohnt werden. Am kommenden Wochenende ist spielfrei. Das nächste Spiel findet am 1. Dezember in der heimischen Hammfeldhalle gegen den Tabellenzweiten ETB Essen statt. Auch hier will das junge Team wieder punkten!

Wem der Tatort am Sonntag zu langweilig war, sollte sich das nächste Spiel der Neusser am ersten Dezembertag nicht entgehen lassen.

 

Es spielten: Hollann, Linden (beide Tor); Riech, Eich 5/1, Kirbach 1, Klause 2, Langer, Hanneken 2, Sobotta, Ponzelar 2/1, Horvath, Hug 2, Strunk 4, Ali 4

Die mD3 verliert gegen die eigene Erstvertretung mit 26:14

Schon vor Beginn des Spiels waren die Kräfteverhältnisse deutlich an der körperlichen Überlegenheit des reinen 2006er Jahrgangs der HSG mD1 gegenüber dem 2007er Jahrgangs der HSG mD3 abzulesen. Dennoch entwickelte sich zu Beginn ein interessantes Spiel in dem die mD3 immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr fand. Zu Halbzeit stand es dennoch 13:8 für den Favoriten. Im zweiten Durchgang verlor die mD3 etwas die Spielstruktur, so dass es am Ende mit 26:14 doch noch recht deutlich wurde. Spielerisch war auf Seiten des jahrgangsjüngeren Teams noch Luft nach oben, kämpferisch nicht mehr. Hier wurde mit tollem Einsatz verteidigt und im Tor stand mit Lukas wieder ein verlässlicher Rückhalt.

Für die mD3 spielten:

Lukas (Tor), Mathis, Yusa-Malik, Felix, Tim, Peter, Gregor, Levin, Eva, Jan Niklas, Adriaan und Emirhan

Deutlicher Heimsieg der mD2 gegen die HSG Eller

Keine Chance ließ die mD2 der HSG dem Gast aus Eller bei dessen Auftritt in der Hammfeldhalle. Bereits nach 10 Minuten stand es 13:2 für die Jungs um Trainer Wolfgang Spangenberger. Immer wieder konnten die Spieler der mD2 die Angriffsbemühungen des Gastes unterbinden und die Ballgewinne durch Tempogegenstöße im Tor des Gegners unterbringen. Die Tore fielen im Minutentakt, so dass es am Ende 47:14 (25:7) für die Mannschaft um Kapitän Thyl, gleichzeitig bester Torschütze mit 19 TREFFERN, stand.

Für die HSG spielten:

Rasmus, Ömer (Tor) Basti, Meo, Oliver, Jovan, Thyl, Max, Jonah und Kai Niklas

Siegerfoto

C-Jugend Oberliga: Young Vikings haben keine Gnade mit DJK Winfried Huttrop

Beim Tabellenvorletzten, der DJK Winfried Huttrop, mussten unsere C-Jugendlichen am Samstagnachmittag antreten. Und die ersten fünf Minuten verliefen ausgeglichen (4:4 nach 5:39 Min.). „Die Jungs waren hektisch, versuchten schnelle Entscheidungen herbeizuführen. Da sind wir nicht konzentriert genug und versuchten, so wenig Pässe wie möglich zu machen und mit wenig Zeit im Angriff zum Erfolg zu kommen. Die Folge waren technische Fehler und Fehlwürfe“, resümierte Trainer Gilbert Lansen die Anfangsphase der ersten Halbzeit. Glücklicherweise sammelte sich die Vikingsdefensive anschließend und zog entscheidend weg. Zur Halbzeit stand eine 18:8-Führung auf der Anzeigetafel.

Halbzeit zwei verlief dann schon mehr nach dem Konzept von Trainer Lansen: „Wir haben uns konzentrierter gezeigt und haben uns mehr Zeit gelassen, um die 100%ige Chance zu suchen. Auch die erste und zweite Welle liefen jetzt flüssiger. Dank der Niederlage des BHC bei TUSEM Essen ist der Meisterschaftskampf wieder für uns eröffnet“. Die Young Vikings stehen mit 12:2 Punkten auf dem dritten Platz und folgen dem BHC mit 14:2 Punkten und TUSEM Essen mit 14:0 Punkten. In zwei Wochen haben unsere Young Vikings die Möglichkeit beim Spiel in Essen mit einem Sieg für einen Dreikampf um die Meisterschaft zu sorgen. Zuvor steht nächste Woche allerdings noch das Heimspiel gegen den Turnerbund Oberhausen an.

Tore: Ernst 9/1, Lang 8, Friess 5, Schaefer 5, Emmerich 4, Poggel 3, Klostermann 2, Littek 2, Peterson 2, Guehne 2, Wohlfahrtstaetter 1

B-Jugend Regionalliga: Nichts zu holen in Essen.

B1 mit 26:18 Niederlage bei TUSEM
Die B1 der Rhein Vikings gastierte am Samstagabend in Essen. Nach den letzten Spielen hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen und darauf gehofft, etwas für ihr Punktekonto tun zu können. Nach anfänglich konzentrierter Phase, die die jungen Wikinger ausgeglichen gestalten konnten, schlichen sich dann im Laufe der ersten Halbzeit die bereits bekannten technischen Fehler erneut ein. Hinzu kam die mangelnde Durchschlagskraft im Angriff, die bereits zur Pause für einen 13:9 Rückstand verantwortlich war. In der zweiten Halbzeit versuchten die Spieler von Björn Geraedts noch einmal dagegen zu halten und konnten bis auf drei Tore an die Gastgeber herankommen. Drei schnelle Tore der Hausherren sorgten dann für die Vorentscheidung. Der Widerstand der Wikinger war gebrochen. Torhüter Finn Brenken war es durch zahlreiche Paraden zu verdanken, dass die Niederlage nicht deutlicher ausfiel und es am Ende „nur“ 26:18 hieß.

Es spielten: Brenken, Zivelonghi, Poschacher (1), Buttermann, Rothkopf (5), Rahmacher (1), Träger (2), Leicht (3), Perschke (3), Kübler (1), Schoss (2), Danker