Kategorie: C1

Berlin fahrt 2018 Saison 2018/19

Revanche geglückt!



HSG Neuss/Düsseldorf C1 – Bergischer HC C1  26:23 (11:12)

Am Sonntag war mit dem BHC der Tabellenführer der HVN-Oberliga zu Gast in der Sporthalle Hammfeld. 
Zahlreiche Zuschauer hatten sich zu diesem Spitzenspiel eingefunden und boten einen perfekten Rahmen für hochklassigen Handball. 
In einer packenden Begegnung konnten sich die Jungs der HSG dabei für ihre bisher einzige Saisonniederlage am 2. Spieltag revanchieren und ihrerseits die Tabellenführung übernehmen. 

Nach einer sehr zerfahrenen Anfangsphase lag die Mannschaft von Trainer Gilbert Lansen in der 14. Spielminute bereits mit 3:7 im Hintertreffen, als er eine Auszeit nahm und den Spielern den Glauben an ihr Team und sich selbst zurück gab. 
In den nun folgenden Minuten konnte man sich durch eine enorme kämpferische Leistung bis zur Halbzeitpause erstmals in Schlagdistanz (11:12) bringen.

Die Pause wurde dazu genutzt, die erhitzen Gemüter abzukühlen und sich auf die eigenen Stärken zu besinnen. 
So starteten die Jungs der C1 konzentriert in die zweite Hälfte und konnten beim Stand von 13:13 erstmals ausgleichen. 
Mit dem erneuten Ausgleich in der 37. Spielminute und der daran anschließenden ersten Führung (17:16) in dieser Partie ging ein sichtbarer Ruck durch die gesamte Mannschaft. 
Nach dem Motto „Jeder für jeden“ wurde aufopferungsvoll um jeden Zentimeter und jeden Ball gekämpft und echte Teamarbeit demonstriert. 
Angetrieben von den lautstarken Zuschauern wurde diese Führung dann auch nicht mehr hergegeben und bis zum Schlusspfiff auf 26:23 ausgebaut; Erleichterung und Freude waren allen anzusehen. 
Damit bleibt dieses Team auch nach 507 Tagen  zu Hause ungeschlagen!

DANKE für Eure Unterstützung!

#strongertogether

Berlin fahrt 2018 Saison 2018/19

Vorschau HSG Neuss/Düsseldorf C1 – Bergischer Handball Club

In der C-Jugend-Oberliga wird es am Sonntag, den 27. Januar ein Spitzenspiel geben.Unsere Jungs empfangen um 12:45 Uhr den Spitzenreiter vom BHC. Die Jung-Wikinger stehen mit elf Siegen und einer Niederlage auf den zweiten Rang. Diese Niederlage gab es am zweiten Spieltag ausgerechnet beim Bergischen HC.Es dürfte also spannend werden zum Auftakt der Liga nach der längeren Pause. Nicht nur die HSG Neuss/Düsseldorf und der Bergische HC kämpfen um die Tabellenspitze. Mit TuSEM Essen wartet ein dritter Verein auf seine Chance die Tabellenführung zu erobern. Alle drei Mannschaften haben 22:2-Punkte zu verbuchen, allerdings weisen der BHC mit 239 und die HSG mit 245 (Ligabestwert) eine höhere Tordifferenz auf als TuSEM mit 134.

Am achten Spieltag verlor der Bergische HC sein bisher einziges Spiel in TuSEM knapp mit 26:25. TuSEM allerdings unterlag hingegen der HSG kurz vor der Winterpause deutlich mit 23:15.Die Begegnung am Sonntag könnte also eine Vorentscheidung in der Liga werden. Ohne Frage wird die Meisterschaft in der C-Jugend-Oberliga unter diesen drei Mannschaften ausgemacht werden. TuSEM empfängt zum Wiederaufnahme der Liga erst am 03. Februar den Tabellen-Voletzten von DJK Winfried Huttrop, der bis auf ein Spiel in der Liga alles verlor.

Einladung zum HSG Neuss/Düsseldorf – HC Rhein Vikings Infoabend am 22. Januar 2019, ab 19:30 Uhr im Castello Düsseldorf

Der Geschäftsführer der HC Rhein Vikings GmbH Daniel Pankofer lädt in das Castello Düsseldorf, Karl-Hohmann-Straße 1, 40599 Düsseldorf am 22. Januar ab 19:30 Uhr zu einem Infoabend ein.

Er stellt sich den offenen Fragen bzgl. der aktuellen Situation und stellt die Zukunftsperspektiven und Pläne der Handballabteilung dar.

Es sind alle Mannschaften der HSG eingeladen sich rege daran zu beteiligen. Der Vorstand der HSG Neuss Düsseldorf wird vertreten sein.

#strongertogether

Vohwinkeler STV C1 – HSG Neuss/Düsseldorf C1 22:34 (15:16)

Keine 20 Stunden nach der Partie gegen TuSEM Essen stand mit dem Spiel gegen den VSTV bereits die erste Begegnung der Rückrunde auf dem Programm…

Und so war es auch nicht wirklich verwunderlich, dass die Jungs von Trainer Gilbert Lansen einige Zeit in Anspruch nahmen, um sich auf den Gegner mit den wohl größten körperlichen Gegensätzen der Liga einzustellen.
Erst nach der Pause kehrte langsam die Stabilität in der Abwehr zurück und mit der notwendigen Konzentration wurden nun auch die Angriffe erfolgreicher abgeschlossen. 
Somit konnte am Ende mit 34:22 ein weiterer Sieg verbucht werden.

Jetzt steht für die Mannschaft erstmal eine wohlverdiente Pause auf dem Programm, bevor es am 5.1. zur 6. Emsdettener Junior Wanne geht.

HSG Neuss/Düsseldorf C1 – TuSEM Essen C1 23:15 (10:9)

Von Beginn an zeigten beide Mannschaften auf, dass sich hier die beiden besten Abwehrreihen der Oberliga auf dem Spielfeld gegenüber standen. 
So dauerte es bis zur 6. Spielminute bevor das erste Tor in diesem Spiel erzielt werden konnte; in der 14. Spielminute lautete der Spielstand 2:2.
In den folgenden Minuten wurden die Jungs der C1 dann auch im Angriff etwas zielstrebiger und konnten mit 5:2 in Führung gehen. 
Das daraufhin vom Essener Trainer genommene TTO brachte allerdings den gewünschten Erfolg und TuSEM gelang der Ausgleich zum 6:6.
Jedoch gelang es der C1 wiederum einen Vorsprung von 10:7 herauszuspielen, der aber erneut auf den Halbzeitstand von 10:9 zusammenschrumpfte. 

Die 2. Halbzeit knüpfte nahtlos an die gezeigten Leistungen der ersten 25 Minuten an, bevor es den Gastgebern in der 30. Spielminute erstmals gelang auf vier Tore davonzuziehen. 
Fortan wirkten die Jungs von Trainer Gilbert Lansen etwas willensstärker und zwangen den TuSEM zu Fehlern, die im Gegenzug selbst verwertet werden konnten. 
Konsequent konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden und mit Abpfiff stand das Ergebnis von 23:15 auf der Anzeigetafel der Sporthalle an der Rückertstrasse. 
Somit konnte der Heimnimbus gewahrt werden und die C1 bleibt auch nach 463 Tagen zu Hause ungeschlagen. 

Ein riesiges DANKESCHÖN geht an alle Zuschauer und Anhänger beider Mannschaften, die mit ihrer Anwesenheit und Stimmung für einen würdigen Rahmen dieses Spieles gesorgt haben!

Berlin fahrt 2018 Saison 2018/19

Mehr Handball geht nicht. ..


Am kommenden Samstag, dem 15.12.2018 kommt um 18 Uhr kein Geringerer als der ungeschlagene Tabellenführer
TuSEM Essen in die Sporthalle an der Rückertstraße.
In diesem Spiel treffen die beiden besten Abwehrreihen der Oberliga aufeinander und es werden Kleinigkeiten sein,
die an diesem Tag den Ausschlag geben werden.
Die Mannschaft von Trainer Niclas Schmidt kommt als Spitzenreiter ohne einen einzigen Verlustpunkt daher, wohingegen das Team von Trainer Gilbert Lansen gerne seinen
Heimnimbus wahren und auch nach 463 Tagen zu Hause noch ungeschlagen bleiben möchte.
Um diesem Spielen den passenden Rahmen zu bieten,
bitten die Jungs der C1 um zahlreiche und lautstarke Unterstützung von der Tribüne!

HSG Neuss/Düsseldorf C1 – Tschft. Grefrath C1 36:15 (19:7)

Am eigentlich letzten Spieltag der Hinrunde war die C1 der Turnerschaft Grefrath zu Gast in der Rückertstraße. 
Trotz einiger gesundheitlicher Einschränkungen wusste die Mannschaft von Trainer Gilbert Lansen von Beginn an zu überzeugen. 
Aus einer stabilen Abwehr heraus zeigte sich das Team auch im Angriff sehr konzentriert und bestimmte das Spiel über 4:0 und 11:4 bis zum Pausenstand von 19:7.

Unbegreiflich für alle Betrachter dieses Spieles, konnten sich beide Mannschaften in der zweiten Halbzeit dann verstärkt im Unter- bzw. Überzahlspiel üben; von 4 gegen 6 und 6 gegen 3 war fast alles dabei. 
Aber auch davon ließen sich die Jungs der C1 nicht aus der Ruhe bringen, die Konzentration wurde weiterhin hoch gehalten und mit 36:15 stand am Ende ein weiterer Heimsieg auf der Anzeigetafel. 

Nun kommt es am Samstag, dem 15.12. um 18 Uhr zum tatsächlich letzten Spiel der Hinrunde…
Mit TuSEM Essen ist dann kein Geringerer, als der ungeschlagene Tabellenführer zu Gast in der Rückertstrasse.
Dafür brauchen wir Eure Unterstützung!

SSG/HSV Wuppertal C1 – HSG Neuss/Düsseldorf C1 10:39 (3:15)

Am Sonntag war die Mannschaft von Trainer Gilbert Lansen in Wichlinghausen bei der SSG/HSV Wuppertal zu Gast.

Von Beginn an wusste vor allem, oder auch ausschließlich, die Abwehrarbeit zu begeistern.
Hoch konzentriert präsentierten sich die Jungs der C1 und stellten für die Gastgeber eine fast unüberwindbare Hürde dar.
Unnötigerweise verpassten sie es aber, sich auch im Angriff dafür zu belohnen; durch unangebrachte Hektik, ungenaue Zuspiele und die gute Leistung des gegnerischen Torwarts wurden reihenweise Chancen vergeben.

Nach der Pause konnte das Team in der Abwehr nahtlos an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen und auch im Angriff wurden die Chancen fortan vermehrt genutzt, sodass das Spiel mit dem Endstand von 10:39 einen versöhnlichen Ausklang nahm.
Siegerfoto

C-Jugend Oberliga: Young Vikings haben keine Gnade mit DJK Winfried Huttrop

Beim Tabellenvorletzten, der DJK Winfried Huttrop, mussten unsere C-Jugendlichen am Samstagnachmittag antreten. Und die ersten fünf Minuten verliefen ausgeglichen (4:4 nach 5:39 Min.). „Die Jungs waren hektisch, versuchten schnelle Entscheidungen herbeizuführen. Da sind wir nicht konzentriert genug und versuchten, so wenig Pässe wie möglich zu machen und mit wenig Zeit im Angriff zum Erfolg zu kommen. Die Folge waren technische Fehler und Fehlwürfe“, resümierte Trainer Gilbert Lansen die Anfangsphase der ersten Halbzeit. Glücklicherweise sammelte sich die Vikingsdefensive anschließend und zog entscheidend weg. Zur Halbzeit stand eine 18:8-Führung auf der Anzeigetafel.

Halbzeit zwei verlief dann schon mehr nach dem Konzept von Trainer Lansen: „Wir haben uns konzentrierter gezeigt und haben uns mehr Zeit gelassen, um die 100%ige Chance zu suchen. Auch die erste und zweite Welle liefen jetzt flüssiger. Dank der Niederlage des BHC bei TUSEM Essen ist der Meisterschaftskampf wieder für uns eröffnet“. Die Young Vikings stehen mit 12:2 Punkten auf dem dritten Platz und folgen dem BHC mit 14:2 Punkten und TUSEM Essen mit 14:0 Punkten. In zwei Wochen haben unsere Young Vikings die Möglichkeit beim Spiel in Essen mit einem Sieg für einen Dreikampf um die Meisterschaft zu sorgen. Zuvor steht nächste Woche allerdings noch das Heimspiel gegen den Turnerbund Oberhausen an.

Tore: Ernst 9/1, Lang 8, Friess 5, Schaefer 5, Emmerich 4, Poggel 3, Klostermann 2, Littek 2, Peterson 2, Guehne 2, Wohlfahrtstaetter 1

HSG Neuss/Düsseldorf C1 – TV Korschenbroich C1 35:18 (12:9)

Am Sonntag war es dann endlich soweit, nach einer vierwöchigen Pause stand wieder ein Meisterschaftsspiel auf dem Programm.

In der ersten Halbzeit schienen sich die Jungs der C1 allerdings noch in eben jener zu befinden und so dauerte es bis zur Pausenansprache durch Trainer Gilbert Lansen, bevor auch ein konsequenteres Angriffsverhalten gezeigt wurde.
Mit präziseren Würfen und einer Temposteigerung in der zweiten Halbzeit konnte am Ende mit 35:18 ein weiterer Heimsieg verbucht werden, sodass das Team seit nunmehr 421 Tagen zu Hause ungeschlagen bleibt.

Im Anschluss waren einige Spieler noch mit der B2 im Einsatz und konnten auch dort mit 29:26 einen Sieg gegen die B1 des TV Korschenbroich verbuchen.