Kategorie: C1

Nix und Schoss werfen C1 zum Auswärtssieg in Huttrop

(nif) Oberliga, C-Jugend
DJK Winfried Huttrop – HSG Neuss/Düsseldorf 21:25 (10:10)

Bis zwei Minuten vor Schluss stand das Gastspiel der HSG beim Tabellenfünften bei einer knappen 23:21-Führung auf des Messers Schneide. Erst ein Doppelschlag von Alexander Schoss sorgte für die Entscheidung zu Gunsten des Tabellenführers, der damit weiterhin verlustpunktfrei bleibt. „Die Vorzeichen waren mit unseren verletzt fehlenden Kübler und Johann sowie dem frühen Ausscheiden von Perschke wegen eines Pferdekusses sicher nicht die besten und wir mussten improvisieren“, berichtete HSG-Trainer Benjamin Daser. Dazu wurden in der Offensive einige klare Chancen aus-, dafür in der Abwehr zu viele Gegentore zugelassen. Bei einem 19:20-Rückstand in der 41. Minute drohte gar die erste Niederlage der Saison. „Aber wir haben den Kopf nicht hängenlassen und haben bis zum Ende alles gegeben – das verdient ein großes Lob“, sagte Daser. Zudem konnten Oliver Nix und Alexander Schoss, der die letzten sechs Tore im Alleingang erzielte, im Angriffsspiel glänzen. „Auch Aaron Möller im Tor hat heute wichtige Akzente setzen können“, freute sich Daser, der mit dem engen Spiel gar nicht so unglücklich war: „Wir hatten in der bisherigen Spielzeit noch nicht so viele enge Spiele. Und genau deshalb wird uns dieser hart erkämpfte Sieg sicher auch als Mannschaft weiterbringen.“
HSG: Möller, Willmer (Tor) – Nix (11), Buttermann (1), Leicht (1), Perschke, Linden, Dragunski, Trueson, van Thriel (1), Schoss (11/1), Danker.

C1 will in Huttrop weiße Weste verteidigen

(nif) Oberliga, C-Jugend
DJK Winfried Huttrop – HSG Neuss/Düsseldorf (Sonntag, 11 Uhr)
Beim Tabellenfünften will der Spitzenreiter dem erfolgreichen Jahresauftakt gleich die nächsten zwei Punkte folgen lassen und die blütenweiße Weste samt Tabellenführung verteidigen. „Wir müssen in jedem Fall eine engagierter Leistung als im vergangenen Spiel zeigen“, sagt HSG-Trainer Benjamin Daser. Sein Team müsste in der Defensive vor allem zwei groß gewachsene Rückraumspieler der Huttroper in den Griff bekommen. Fehlen werden  Poschacher (im Aufbautraining) und Johann (Rippenbruch).

C1 feiert gelungenen Jahresauftakt

(nif) Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – Haaner TV 38:21 (18:8)

Erfolgreicher Jahresauftakt für den Spitzenreiter: Die von Benjamin Daser trainierte HSG feierte einen ungefährdeten Heimsieg gegen den HTV und bleibt damit verlustpunktfreier Tabellenführer. Über 3:1 und 10:3 (12.) setzte sich das Daser-Team schnell ab und fuhr den zwölften Sieg im zwölften Spiel gegen den Tabellenneunten souverän nach Hause. „Natürlich sind wir zufrieden mit den zwei Punkten, aber das Spiel war mir etwas zu sehr Dienst nach Vorschrift. Es hat etwas die Spannung gefehlt“, erklärte Daser hinterher.
HSG: Möller, Willmer (Tor) – Nix (6), Johann, Buttermann (4), Leicht (5), Perschke (5/1), Kübler (5), Linden (3), Dragunski (3), Trueson (1), van Thriel, Schoss (5), Danker (1).

C1 krönt überragende Hinrunde mit Kantersieg gegen Hiesfeld/Aldenrade

(nif) Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – JSG Hiesfeld/Aldenrade 50:13 (30:7)

Zum Abschluss einer überragenden wie makellosen Hinrunde feierten die Schützlinge von HSG-Trainer Benjamin Daser gegen das Tabellenschlusslicht ein wahres Schützenfest, feierten den bislang höchsten Saisonsieg und zementierten so ihre verlustpunktfreie Tabellenführung. Bereits beim 6:0 und dem 15:1 nach einer Viertelstunde deutete sich der ungefährdete Heimerfolg an. „Ich hatte mir nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen den BHC gewünscht, dass die Jungs den Schwung auch im letzten Spiel des Jahres aufs Spielfeld bringen. Das haben die Jungs super hinbekommen und eine richtig starke Leistung gezeigt“, freute sich Daser entsprechend: „Das war ein schönes Jahresabschluss. Im Januar geht es dann mit vollem Elan weiter.“
HSG: Möller (Tor) – Nix (12), Johann (1), Leicht (5), Perschke (3), Kübler (8), Linden (4), Dragunski (4), Trueson (3), van Thriel (2), Schoss (3), Danker (5).

C1 will sich nach Erfolg im Spitzenspiel mit Heimsieg in Spielpause verabschieden

Oberliga, C-Jugend
Bergischer HC – HSG Neuss/Düsseldorf 15:30 (3:14)
HSG Neuss/Düsseldorf – JSG Hiesfeld/Aldenrade (Samstag, 14.30 Uhr, Hammfeld)
Nach dem überzeugenden Erfolg im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten am vergangenen Wochenende wartet nun vor der Weihnachtspause das Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht auf die Mannschaft von HSG-Trainer Benjamin Daser. „Gegen den BHC waren Fokussierung, der Biss und dabei die Klarheit im Kopf inklusive einer bärenstarken Abwehrleistung beeindruckend“, blickt Daser zurück. „Daran sollten wir gegen die JSG anknüpfen und uns von dem Tabellenstand nicht blenden lassen“, erklärt der Coach des noch immer verlustpunktfreien Tabellenführers. Ein überzeugender Heimerfolg sei gerade zum Jahresabschluss „eine schöne Sache“.

C1 gastiert zum Topspiel beim BHC

(nif) Oberliga, C-Jugend
Bergischer HC – HSG Neuss/Düsseldorf (Sonntag, 12.30 Uhr)

Vor dem Spitzenspiel seiner verlustpunktfreien und erstplatzierten HSG beim Tabellenzweiten erwartet HSG-Coach Benjamin Daser einen „extrem motivierten Gegner“. Immerhin habe der BHC am vergangenen Spieltag ausgerechnet beim Tabellenschlusslicht aus Homberg den ersten Zähler der laufenden Spielzeit abgegeben und sei daher „doppelt motiviert“, um das wieder gutzumachen. „Allerdings müssen wir uns da sicher nicht verstecken. Es wird zwar eine schwierige Aufgabe – gerade auswärts. Aber wenn wir geduldig bleiben, auch in den Phasen, in denen es vielleicht mal nicht so läuft, bin ich dennoch optimistisch“, sagt Daser, der mit Janos Willmer, Alexander Poschacher und Christian Buttermann verletzungsbedingt auf drei Spieler verzichten muss.

C1 nach souveränem Heimsieg alleiniger Spitzenreiter

(nif) Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – HSG Bergische Panther 28:22 (12:9)

„Die Bergischen Panther waren ein ganz starker Gegner. Umso glücklicher sind wir über den Sieg“, sagte HSG-Trainer Benjamin Daser nach dem Schlusspfiff der ersten Partie seiner Schützlinge im Castello, der Heimstätte des Zweitligisten HC Rhein Vikings. Dabei zeigten sich die Gastgeber zunächst im Abschluss ob der großen Kulisse ein wenig verkrampft, was sich in der durchwachsenen Wurfausbeute und dem nicht immer sattelfesten Abwehrspiel zeigte. Je länger die Begegnung allerdings dauerte, desto sicherer wurde das Spiel des Daser-Teams, das sich dann auch im zweiten Abschnitt immer deutlicher absetzen konnte. „Es war wichtig, dass wir heute trotz der anfänglichen  Schwierigkeiten dran und auch cool geblieben sind. Das war sehr ordentlich“, befand der HSG-Coach. Da der Bergische HC beim Letzten aus Homberg nicht über Remis hinauskam, ist der Vikings-Nachwuchs nun alleiniger und verlustpunktfreier Spitzenreiter.
HSG: Möller, Willmer (Tor) – Johann, Buttermann (2), Leicht (1), Perschke (8/1), Kübler (5), Linden (3), Dragunski (1), Trueson, van Thriel (1), Schoss (6), Danker (1).

C1 freut sich auf ersten Auftritt im Castello

(nif) Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – HSG Bergische Panther (Samstag, 16 Uhr, Castello)
Der verlustpunktfreie Tabellenführer empfängt den fünf Zähler entfernten Tabellenvierten. „Wir freuen uns sehr darauf, erstmals vor unserer Zweitliga-Mannschaft im Castello spielen zu können – das ist für die Jungs etwas ganz Besonderes und an Motivation wird es da sicher nicht fehlen. Dass dazu auch noch ein guter Gegner auf uns wartet, macht das Ganze umso interessanter“, sagt Benjamin Daser. Der HSG-Coach hofft, dass seine Schützlinge gegen die HSG die gute Leistung vom vergangenen Sonntag bestätigen können: „Wenn wir das schaffen, bin ich zuversichtlich, dass wir die Punkte zu Hause behalten.“ Bis auf den langzeitverletzten Alexander Poschacher, der sich bereits auf dem Weg der Besserung befindet, ist der Kader komplett.

C1 beschließt Doppelspieltag mit zwei Siegen

(nif) Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – TV Borken 37:24 (19:10)
Haaner TV – HSG Neuss/Düsseldorf 18:38 (8:21)

Die Mannschaft von HSG-Trainer Benjamin Daser hielt sich auch an dem unüblichen Doppelspieltag schadlos. Am Samstag gab es einen souveränen Heimerfolg gegen den Tabellenachten aus Borken, am Sonntag dann einen noch deutlicheren Auswärtssieg beim Siebten aus Haan. Damit belegt der HSG-Nachwuchs weiterhin verlustpunktfrei die Tabellenspitze. „Beide Siege waren nie gefährdet, allerdings haben mir gegen Borken die vielen technischen Fehler und die Zahl der Gegentore nicht gefallen. Da haben ein wenig das Engagement und die Aggressivität gefehlt“, erklärte Daser. Genau diese Punkte waren es, die seine Schützlinge dann tags darauf beim Haaner TV wesentlich verbessert haben. „Im Großen und Ganzen haben die Jungs die Aufgaben gut gelöst“, erklärte Daser abschließend.
HSG gegen Borken: Möller, Zivelonghi (Tor) – Nix (5), Johann (2), Buttermann (1), Leicht (4), Perschke (5/2), Kübler (1), Linden (1), Dragunski (3), Trueson (2), van Thriel (1), Schoss (2), Danker (10).
HSG gegen Haan: Möller (Tor) – Nix (7), Johann (3), Buttermann, Leicht (3), Perschke (4), Peterson (2), Kübler (5), Linden (1), Dragunski (1), Trueson (2), van Thriel (4), Schoss (4), Danker (2).

Doppelspieltag für die C1-Jugend

(nif) Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf  – TV Borken (Samstag, 14 Uhr, Rückertstraße)
Haaner TV – HSG Neuss/Düsseldorf (Sonntag, 18 Uhr)
Da die vor einigen Wochen aufgrund eines Lehrgangs verlegte Partie in Haan an diesem Wochenende nachgeholt werden muss, steht für die Mannschaft von HSG-Coach Benjamin Daser an diesem Wochenende ein Doppelspieltag an. Dabei muss sich der verlustpunktfreie Spitzenreiter mit zwei Teams aus dem Mittelfeld der Tabelle messen. „Wir wollen in beiden Spielen Vollgas geben und uns so schon gut die kommenden Partien vorbereiten und in unseren Rhythmus kommen“, sagt HSG-Trainer Benjamin Daser.
Janos  Willmer (umgeknickt) und Alexander Poschacher werden fehlen. Hinter dem Einsatz von Christian Buttermann steht krankheitsbedingt noch ein Fragezeichen.