Kategorie: C2

Maik Pallach wird neuer Jugendkoordinator

(nif/Vikings-Redaktion) Der HC Rhein Vikings (bzw. die HSG Neuss/Düsseldorf) treibt die Professionalisierung der Nachwuchsarbeit weiter voran: In Maik Pallach (Foto: privat) wird zur neuen Saison ein absoluter Fachmann hauptamtlich die Position des Jugendkoordinators bekleiden. „Wir freuen uns sehr, in Maik einen menschlich wie fachlich absoluten Top-Mann verpflichtet zu haben, der schon allein aufgrund seiner Vita perfekt zu unserem Konzept passt“, teilt die Geschäftsführung der HC Rhein Vikings GmbH mit.

Pallach war als A-Lizenz-Inhaber bis zuletzt Jugendkoordinator beim oberbergischen Traditionsverein VfL Gummersbach, trainiert dort zur Zeit noch unter anderem die Bundesliga-A-Jugend. „Ich kenne Vikings-Trainer Ceven Klatt und Geschäftsführer René Witte schon sehr lange. Als dann die Anfrage der Vikings kam, weil sie ihre Nachwuchsarbeit noch weiter professionalisieren wollen, ,musste ich nicht lange überlegen. Denn bereits in den ersten Gesprächen haben wir ganz schnell gemerkt, dass wir gemeinsame Ideen und Vorstellungen haben“, sagt der diplomierte Gesundheitsökonom, der sich schon sehr auf die neue Aufgabe in der Region Neuss/Düsseldorf freut. „Ich glaube, dass dieses Projekt mit der mittel- bis langfristigen Vision Erstliga-Handball gerade in Kombination mit der Sportstadt Düsseldorf ein schlafender Riese ist, der richtig geweckt werden muss. Durch den Zusammenschluss zur HSG Neuss/Düsseldorf als Basis für die Profis des HC Rhein Vikings können sowohl der Neusser HV als auch der ART Düsseldorf das Beste aus den jeweiligen Strukturen zusammenbringen und sind da auch auf einem sehr guten Weg, um weiterhin und womöglich noch verstärkt Talente aus der Region auszubilden und an den Leistungshandball heranzuführen“, glaubt Pallach.

Der künftige Jugendkoordinator ist schon jetzt begeistert von seinen künftigen Kollegen: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den guten und professionellen Kollegen um Benjamin Daser, Patrick Luig oder Jörg Bohrmann. Der Trainerqualität ist schon jetzt unglaublich hoch. Es ist deutschlandweit eine ganz besondere Konstellation, die Trainerstruktur praktisch komplett mit A-Lizenz-Inhabern besetzt zu haben.“

Obwohl das ambitionierte Projekt noch nicht einmal ein Jahr alt ist, seien die Voraussetzungen bereits jetzt schon sehr gut. „Auf dieser Basis wollen wir in Zukunft gemeinsam das gesamte Projekt im Nachwuchsbereich noch weiter ausbauen“, berichtet Pallach, der unter anderem den Erhalt des HBL-Jugendzertifikates sowie die Optimierung der strukturellen Vernetzung zwischen Jugend- und Profibereich und den Ausbau der Schulkooperationen als mittelfristige Hauptziele nennt.

Seine eigenen handballarischen Wurzeln hat Wallach beim VfL Gummersbach, wo er unter anderem auch zum Erstliga-Kader gehörte. Von dort aus zog es den gelernten Kreisläufer über den Wermelskirchener TV, den TuS Derschlag, die SG Schalksmühle-Halver, den TuS Ferndorf zum Leichlinger TV, von aus er wieder zu seinem Heimatverein zurückkehrte.

Jugendarbeit wird weiter intensiviert: Trainerteams von E- bis C-Jugend komplett, Sichtungslehrgänge terminiert

(nif/Vikings-Redaktion) Die HSG Neuss/Düsseldorf, Spielgemeinschaft der beiden Hauptvereine ART Düsseldorf und NHV und Basis für die Rhein Vikings, intensiviert ihre ohnehin schon hochwertige Jugendarbeit, die mittelfristig mit einem Jugendleistungszentrum „gekrönt“ werden soll, weiter:

So stehen zu diesem frühen Zeitpunkt bereits die Trainer für die Nachwuchsteams von der E- bis zur C-Jugend fest (siehe Übersicht unten). Die Koordination dieser Nachwuchsklassen übernimmt weiterhin Benjamin Daser, der derzeit zudem die C1-Jugend der HSG in der Oberliga trainiert. „Wir sind sehr froh, dass wir wieder so ein qualitativ hochwertiges Trainerteam für diese Altersklassen zusammenstellen konnten. Dass wir diese Positionen zu diesem frühen Zeitpunkt fix besetzt haben, freut uns dabei umso mehr“, erklärte Daser zufrieden. In den kommenden Wochen sollen zudem noch Co- und Torwarttrainer installiert werden.

Zudem veranstaltet die HSG vom 26. Februar bis zum 1. März Sichtungslehrgänge (siehe Übersicht unten), bei denen sich Nachwuchsakteure aus der Region für die Jugendteams aus Neuss und Düsseldorf im Rahmen einer Trainingseinheit vorstellen können. „Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn möglichst viele Nachwuchshandballer diese Gelegenheit für ein Kennenlernen nutzen würden“, sagt Daser.
Anmeldungen seien bei ihm oder Uwe Klause möglich (Kontaktdaten siehe unten).

Mit dem Handball-Camp für E- und D-Jugendteams bietet die HSG Neuss/Düsseldorf in den Osterferien noch ein weiteres Highlight für den Handball-Nachwuchs aus der Region. „Hier gibt es in naher Zukunft noch detailliertere Infos zu“, verspricht Daser, der das Camp im Rather Waldstadion organisieren wird.

JUGENDTRAINER

HSG Neuss/Düsseldorf

Jugend/Jahrgang/Trainer

C1 2004  Gilbert Lansen

C2 2005 Benjamin Daser

C3 2005 Christina Wasse

HSG (ART Düsseldorf)

D1 2006 Fabian Bleckat

D2 2007 Jens Janke

E1 2008+ Jens Janke

HSG (Neusser HV)

D1 2006/07 Uwe Klause/Wolfgang Spangenberger

E1 2008+ Udo Bleckat

Information: In E- und D-Jugend-Bereichen werden die HSG-Mannschaften noch in den jeweiligen Hauptvereinen – Neusser HV und ART Düsseldorf – belassen. Dabei trainieren die Neusser ausschließlich in Neuss und die Düsseldorfer in Düsseldorf.

SICHTUNGSLEHRGÄNGE

Jugend – Datum/Uhrzeit – Ort

C1, 2004, 1. März, 18.00 – 19.30 Uhr, Lessing-Gymnasium

C2, 2005, 28. Februar, 17.00 – 18.30 Uhr, Lessing-Gymnasium

D1 (ART), 2006, 26. Februar, 17.45 – 19.00 Uhr, Waldstadion

D2 (ART), 2007, 26. Februar, 17.45 – 19.00 Uhr, Waldstadion

E1 (ART), 2008+, 26. Februar, 16.30 – 17.45 Uhr, Rather Waldstadion

D1 (NHV), 2006/07, 26. Februar, 17.00 – 18.30 Uhr, Waldstadion

E1 (NHV), 2008+, 28. Februar, 17.00 – 18.30 Uhr, Hammfeld

 

Anmeldung und Informationen

Benjamin Daser
daser@rhein-vikings.de
0172 – 6959182

Uwe Klause
uwe.klause@hsg-neuss-duesseldorf.org
0179 – 7679483

HSG-Nachwuchs feiert gelungene Saisoneröffnung

(nif/Vikings-Redaktion) Die Nachwuchsabteilung des HC Rhein Vikings konnte sich am vergangenen Wochenende über eine rundum gelungene Saisoneröffnung freuen: So war die Sporthalle an der Rückertstraße in Düsseldorf nicht nur sowohl am Samstag als auch am Sonntag bestens gefüllt, sondern auch Atmosphäre und die sportlichen Leistungen der Jugendteams der HSG Neuss/Düsseldorf waren in den gesamten zehn Freundschaftsspielen ansprechend. „Wir sind insgesamt sehr zufrieden. Die Veranstaltung war super. Unser Dank gilt allen Teams, allen Besuchern und auch der ersten Mannschaft, die am Sonntag tatkräftig mitgeholfen und alle möglichen Aktionen zur Verfügung stand. Das war ein ganz toller Rahmen“, freute sich Jugendkoordinator und Trainer der C1-Jugend Benjamin Daser.

Dabei konnten Daser oder A1-Trainer Patrick Luig praktisch stellvertretend für die Übungsleiter der übrigen HSG-Jugendteams auch zufrieden mit den sportlichen Vorstellungen ihrer Schutzbefohlenen sein. „Wir haben gegen einen körperlich starken Gegner richtig schlau gespielt“, sagte Daser nach dem 27:20-Sieg gegen den Nachwuchs von TuSEM Essen. Und Luig freute sich nach dem 28:20-Erfolg seiner Schützlinge gegen den TV Emsdetten: „Der Sieg war nie gefährdet – obwohl wir viel gewechselt und einige Kräfte gespart haben.“

Nicht ganz so gelungen verlief derweil der Saisonstart der A2-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf am Samstag, 2. September. Da unterlagen Nachwuchs-Vikings nämlich in der Regionalliga Nordrhein deutlich mit 12:30 bei der HSG Bergische Panther.

Die Ergebnisse der Freundschaftsspiele

HSG-E-Jugend – Korschenbroich 33:14

HSG-D2 – NHV-Mädchen – 17:15

HSG-D3 – SG Unterrath 17:18

HSG-D1 – TuSEM Essen 27:20

HSG-C2 – TV Korschenbroich 23:30

HSG-B2 – TuS Lintorf 19:22

HSG-C3 –  TuS Erkrath 32:16

HSG-B1 – VfL Gummersbach 28:21

HSG-A1 – TV Emsdetten 28:20

HSG-C1 – TuS Nettelstedt 31:28

Am 2./3. September laden HSG-Jugendteams zur Saisoneröffnung

(nif/Vikings-Redaktion) Am kommenden Samstag, 2. September, hat nicht nur das Profiteam des HC Rhein Vikings mit der Zweitliga-Heimpremiere um 19 Uhr gegen die HSG Konstanz im Castello ihren großen Tag. Vielmehr darf sich auch der Handball-Nachwuchs der Vikings auf ein ereignisreiches Wochenende freuen: Schließlich steht die Saisoneröffnung der Jugendabteilung der HSG Neuss/Düsseldorf an.
In diesem Rahmen werden die HSG-Jugendmannschaften von E- bis zur A-Jugend am Samstag ab 13.30 Uhr und am Sonntag ab 10.15 Uhr in der Sporthalle an der Rückertstraße insgesamt zehn Freundschaftsspiele bestreiten. „Wir freuen uns sehr auf die Veranstaltung und auch darüber, dass wir so tolle Gegner begrüßen dürfen“, erklärt Benjamin Daser, Jugendkoordinator und Cheftrainer der C1-Jugend.
Für das leibliche Wohl wird natürlich während der beiden Turniertage gesorgt sein. „Es wäre schön, wenn wir im Anschluss an das letzte Samstagsspiel mit möglichst vielen Nachwuchsspielern und Eltern zum Castello fahren, um dort die erste Mannschaft bei ihrem ersten Heimspiel in der 2. Liga zu unterstützen“, sagt Daser.

Spielplan zur Saisoneröffnung

Samstag, 02.09.
13.30 Uhr A1 – Tv Emsdetten
14.45 Uhr C1 – JSG NSM Nettelstedt
16.00 Uhr B1 – VFL Gummersbach

Sonntag, 03.09.
10.15 Uhr E1 – in Klärung
11.15 Uhr D2 – in Klärung
12.15 Uhr D3 – SG Unterrath
13.15 Uhr D1 – TuSEM
14.15 Uhr C2 – TV Korschenbroich
15.30 Uhr B2 – TuS Lintorf
16.45 Uhr C3 – in Klärung

HSG-Jugendteams überzeugen bei ihren Qualifikationsturnieren

(nif/Vikings-Redaktion) Gleich drei Jugendmannschaften der HSG Neuss/Düsseldorf konnten am vergangene Wochenende ihre Qualifikationsturniere erfolgreich bestreiten. So gewann die B2 am Samstag nach einem 13:13-Remis gegen die MTV Rheinwacht Dinslaken B1 ihre Partien gegen die JHC Wermelskirchen B1 (16:7) und die B1 des Vohwinkeler STV (18:14) und startet damit als Turniersieger in der kommenden Saison in der Oberliga.

Komplett verlustpunktfrei blieb derweil C1-Jugend am Sonntag in ihrem Qualifikationsturnier zur Oberliga. Die Mannschaft von Trainer Benjamin Daser fuhr in den vier Begegnungen gegen die Turnerschaft Lürrip (13:4), den ETB SW Essen (15:3) und den DJK Adler  Königshof (15:9) drei ungefährdete Siege ein. „Wir haben unser Ziel erreicht. Ich bin sehr zufrieden mit den Jungs, die während des gesamten Turniers eine tolle Leistung gezeigt haben. Besonders schön ist, dass auch die Akteure aus dem jüngeren Jahrgang 2004 Akzente setzen konnten“, sagte Daser.

Auch die C2-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf wusste bei ihrem sonntäglichen Qualifikationsturnier zu überzeugen – trotz einer knappen 6:7-Auftaktniederlage gegen den favorisierten Bergischen HC. In der Folge setzte sich die Auswahl gegen Tönisvorst (11:3), MTG Horst Essen (14:6) und die TG Cronenberg (16:3) deutlich durch und erreichte damit ebenfalls ihre Zielsetzung.

„Insgesamt kann man sagen, dass alle Jugendteams der HSG tolle Leistungen gezeigt und somit für ein sensationelles Gesamtergebnis gesorgt haben. Immerhin spielen damit die jeweils ersten beiden Mannschaften aus allen Jahrgängen der HSG in den höchstmöglichen Spielklassen. Das ist ein toller Gesamterfolg“, erklärte Daser abschließend mit Blick auf die tolle Bilanz der Nachwuchsteams des Zweitligisten HC Rhein Vikings.