Kategorie: D3

Die mD2 der HSG gewinnt knapp mit 19:17 gegen die mD3

Die Teams der mD2 und mD3 trainieren in der Woche bis zu dreimal zusammen und kennen sich von daher wie aus dem Effeff. Von Beginn an war es ein hochemotionales Spiel in dem beide Mannschaften unbedingt als Sieger den Platz verlassen wollten. Den besseren Start erwischte die mD3, die sich bis auf 6:2 absetzen konnte. Nach einem Team-Timeout gelang es der mD2 innerhalb von 5 Minuten den Rückstand aufzuholen und auf 6:6 auszugleichen. Zur Halbzeit lag die mD2 dann mit 7:6 knapp in Führung. Auch im zweiten Durchgang wurde um jeden Ball gekämpft und es blieb ein Spiel auf Augenhöhe. In der 37 Minuten gelang es der mD3 sogar noch einmal beim 17:16 mit einem Tor in Führung zu gehen. Leider war der 17. Treffer auch das letzte Tor der mD3, der mD2 gelangen hingegen noch 3 Treffer, so dass das bessere Ende mit 19:17 bei der mD2 lag. Auf Seiten der mD3 verdienten sich Lukas im Tor und Eva mit 7 Toren Bestnoten, auf Seiten der mD2 konnte Petr mit 5 Treffern überzeugen.

Für die HSG Teams spielten:

Ömer, Lukas (Tor), Gregor, Eva, Meo, Levin, Basti, Tim, Max, Emirhan, Jonah, Peter, Petr, Felix, Thyl, Adriaan, Oliver, Mathis, Jan Niclas

Start-Ziel-Sieg der mD3 in Zons

Mit 28:16 konnte die mD3 deutlich beim Konkurrenten in Zons gewinnen. Ein spektakulärer Start mit 6 Toren innerhalb von 3 Minuten legten den Grundstein für den klaren Erfolg. Mit einer offensiven Manndeckung konnte die Zonser bis zum Halbzeitstand von 20:8 auf Distanz gehalten werden. Durch Nachlässigkeiten in Abwehr und Angriff blieb es bis zum Spielende bei einer 12 Tore Führung der mD3, Endstand 28:16.

Für die mD3 spielten:

Lukas (Tor), Peter, Emirhan, Felix, Eva, Levin, Mathis, Jan Niclas, Adriaan und Gregor

Die mD3 beendet die Vorrunde zur Kreisliga mit einem 23:18 Auswärtssieg

Die Anreise nach Erkrath hat sich gelohnt. Die mD3 kehrt mit einem ungefährdeten 23:18 Auswärtssieg beim TuS Erkrath nach  Neuss zurück. Eine gute Defensivarbeit ließ die meisten Angriffsbemühungen der Erkrather ins Leere laufen, so dass beim Halbzeitstand von 10:5 für die HSG die Seiten gewechselt wurden. Ein im zweiten Durchgang erspielter acht Tore Vorsprung konnte nicht über die Zeit gebracht werden, da gegen stärker werdende Erkrather, am Ende die Konzentration fehlte. Dennoch reichte es um mit einem 23:18 den zweiten Platz in der Vorrundengruppe zu behaupten. Ab nächstes Wochenende beginnt dann für die jahrgangsjüngere Mannschaft der mD3 das Abenteuer Kreisliga.

Für die mD3 der HSG spielten:

Lukas (Tor), Matthis, Yusa, Felix, Tim, Gregor, Levin, Jan Niclas, Adriaan, Eva und Peter

Der Heimsieg gegen den TV Ratingen mD2 mit 24:12 bringt die mD3 in die Kreisliga

Es ist geschafft Die mD3 hat sich durch einen deutlichen Sieg von 24:12 gegen die mD2 des TV Ratingen für die Kreisliga qualifiziert. Gegen die mit einem Minikader angereisten Gäste tat sich die mD3 besonders in der Abwehr lange Zeit schwer. Das Team ging zwar mit einer 12:8 Führung in die Halbzeit, beruhigend war dieser Vorsprung aber nicht. Erst durch eine engagiertere und in der Halbzeit eingeforderte Abwehrarbeit konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden. Am Ende siegte die mD3 ungefährdet mit 24:12. Besonders erfreulich war Jans erster Auftritt nach längerem Ausfall. Ihm gelangen auf Anhieb sechs sehenswerte Tore. Ein Dank auch an Eva und Edith, die mit insgesamt 9 erzielten Toren maßgeblich zum Erfolg  beigetragen haben.

Für die mD3 spielten:

Lukas (Tor), Mathis, Edith, Yusa-Malik, Tim, Gregor, Levin, Jan Niclas, Jan, Emirhan, Peter und Eva

Die mD3 verliert gegen die eigene Erstvertretung mit 26:14

Schon vor Beginn des Spiels waren die Kräfteverhältnisse deutlich an der körperlichen Überlegenheit des reinen 2006er Jahrgangs der HSG mD1 gegenüber dem 2007er Jahrgangs der HSG mD3 abzulesen. Dennoch entwickelte sich zu Beginn ein interessantes Spiel in dem die mD3 immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr fand. Zu Halbzeit stand es dennoch 13:8 für den Favoriten. Im zweiten Durchgang verlor die mD3 etwas die Spielstruktur, so dass es am Ende mit 26:14 doch noch recht deutlich wurde. Spielerisch war auf Seiten des jahrgangsjüngeren Teams noch Luft nach oben, kämpferisch nicht mehr. Hier wurde mit tollem Einsatz verteidigt und im Tor stand mit Lukas wieder ein verlässlicher Rückhalt.

Für die mD3 spielten:

Lukas (Tor), Mathis, Yusa-Malik, Felix, Tim, Peter, Gregor, Levin, Eva, Jan Niklas, Adriaan und Emirhan

Die mD3 erreicht ein Unentschieden im Nachbarschaftsduell mit dem TuS Reuschenberg mD1

Alle Beteiligten waren sich am Schluss einig, dieses Lokalduell hatte keinen Sieger verdient. In einer torarmen Begegnung trennten sich die Mannschaften der HSG mD3 und des TuS Reuschenberg mit 9:9 Unentschieden. Beide Defensivabteilungen, wie auch beide Torhüter, ließen einfach nicht mehr Tore zu. Es wurde um jeden Meter und jeden Ball verbissen gekämpft, das Alles aber immer in einem fairen Rahmen. Nach 7:9 Rückstand fünf Minuten vor Schluss gelang der jahrgangsjüngeren Mannschaft der HSG mit einer Energieleistung noch der Ausgleich. 8 der 9 Tore wurden von unseren E-Jugendlichen Adriaan und Felix erzielt, auch defensiv boten Beide eine tolle Leistung.

Für die HSG spielten und kämpften:

Lukas (Tor), Adriaan, Felix, Mathis, Emirhan, Eva, Tim, Jan Niclas, Gregor, Levin

Die mD3 der HSG bejubelt einen 31:5 Auswärtserfolg beim SFD 75 Düsseldorf

(hsg/UK) Ein ungefährdeter Auswärtssieg mit 31:5 (17:4) beschert der mD3 der HSG Neuss/Düsseldorf den zweiten Tabellenplatz mit 8:0 Punkten. Aus einer vollen Bank mit 13 Kindern wurden zwei Teams gebildet, die pro Halbzeit je 10 Minuten Spielzeit erhielten.  Team 1 legte in der ersten 10 Minuten mächtig vor, Team 2 die zweiten 10 Minuten nicht schlechter, so dass es zur Halbzeit 17:4 stand. In der zweiten Hälfte änderte sich an der Überlegenheit der HSG nichts und das Spiel konnte deutlich mit 31:5 gewonnen werden. Besonders stark spielten heute unsere beiden E-Jugendlichen Felix und Adriaan, die jeweils 8 Tore erzielten und Leonie im Tor, die in der zweiten Spielhälfte nur noch ein Tor kassierte. Zudem bestritt Yusa-Malik sein erstes Handballspiel überhaupt. Willkommen im Team Yuas-Malik.

Für die HSG mD3 spielten:

Leonie (Tor), Mathis, Levin, Felix, Emirhan, Peter, Gregor, Jan Niclas, Adriaan, Tim, Viktoria, Eva, Yusa-Malik

Die mD3 der HSG gewinnt auch ihr drittes Spiel deutlich

Eine überragende erste Halbzeit (11:4) bescherte der mD3 der HSG einen ungefährdeten Heimsieg mit 20:12 über die SG Unterrath.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs schlichen sich einige technische Fehler um den stark spielenden Spielgestalter Adriaan ein, so dass die Unterrather den Vorsprung auf sechs Tor verkürzen konnten. Nach einer Auszeit spielte das Team der HSG dann wieder konzentrierter und am Ende stand ein ungefährdeter Sieg mit acht Toren auf der Anzeigetafel.

Für die HSG mD3 spielten:

Lukas (Tor), Mathis, Levin, Felix, Emirhan, Peter, Gregor Jan Niclas, Adriaan, Tim

Starke zweite Hälfte der HSG mD3 bringt Kantersieg gegen den TV Angermund

Verlief die erste Halbzeit der HSG mD3 beim TV Angermund noch relativ ausgeglichen, beim Halbzeitstand von 8:5 für die HSG wurden die Seiten getauscht, gab es in der zweiten Hälfte kein Halten mehr. Angetrieben vom im zweiten Durchgang überragenden Gregor setze sich das Team der HSG immer weiter ab. Mit dem 27:9 setzte Eva dann den Schlusspunkt zum verdienten Sieg.

Für die HSG spielten:

Lukas (Tor), Levin, Felix, Tim, Gregor, Jan Niclas, Adriaan, Eva

HSG mD3 feiert 23:9 (10:3) Erfolg gegen TuS Lintorf

Unterstützt von Adi und Felix aus der E1 und Eva aus der wD2 startete das Team der HSG mD3 zum ersten Spiel der Saison gegen den TuS Lintorf. Über eine vielbeinige und aufmerksame Abwehr konnten immer wieder Bälle erobert und in Torerfolge umgesetzt werden, so dass zur Halbzeit mit 10:3 Toren ein beruhigendes Torepolster herausgeworfen werden konnte. Im zweiten Durchgang  setzte das Team um den starken Torwart Lukas, da an, wo es in der ersten Hälfte aufgehört hatte. Am Ende stand ein ungefährdeter 23:9 Sieg an der Anzeigetafel. Wir freuen uns mit Emirhan über seine ersten beiden Tore.

Für die HSG mD3 spielten:

Lukas (Tor), Peter, Adriaan, Felix, Emirhan, Tim, Jan Niclas, Gregor, Levin, Eva