Kategorie: Spielbericht

HSG A2-Jugend mit 2:2 Punkten

Am vorigen Wochenende gewann unsere mA2-Jugend mit 20:24 (9:10) in Kapellen. In urlaubsbedingter Abwesenheit vom Trainer coachte das Team sich selbst, die Spieler Philip Steinkirchner und Julius Brückner machten einen hervorragenden Job, sodass alle Spieler Einsatzzeiten bekamen. Aus einer sicheren 6:0-Abwehr konnte sich das Team einige Fehlwürfe im Angriff erlauben, wir lagen beim 17:15 für Kapellen in der 40. Minute mit zwei Toren zurück. Neun Minuten später führten wir mit 18:19 und konnten uns dann entscheidend zum zweiten Auswärtssieg der Saison absetzen.

Bereits am Mittwoch stand das nächste Spiel an, wir empfingen die A-Jugend des TV Korschenbroich im Neusser Hammfeld. Das Spiel wurde auf hohem Niveau geführt, die Teams trennten sich zur Halbzeit beim Stand von 15:15. Nach einem Korschenbroicher 1:4-Lauf nach Wiederanpfiff und einer direkten Aufholjagd durch die A2 konnte sich bis zur 54. Minute (26:26) kein Team absetzen. Anschließend verpassten wir es jedoch, in Führung zu gehen, Korschenbroich nutzte binnen einer Minute zwei Chancen gnadenlos. Ab der 56. Minute entwickelte sich ein spannungsgeladener Fight um den Ball, der in den letzten Sekunden zu einer Kollision von zwei Spielern führte: Beide mussten nach Platzwunden und Gehirnerschütterungen mit dem Rettungswagen in’s Krankenhaus. Korschenbroich gewann anschließend 26:28 (15:15).

Wir wünschen an dieser Stelle dem Korschenbroicher Spieler und unserem Theo von Ostrowski gute Besserung und eine schnelle Genesung!

In beiden Spielen leisteten wir uns noch zu viele Fehlwürfe, im Gegensatz zu den ersten Spielen mit knappen Niederlagen, konnten in dieser Woche aber sämtliche 7m-Würfe (9/9) verwandelt werden. „Es war abgesehen von der Konzentrationszunahme bei ruhenden Bällen in dieser Woche schön zu sehen, welche positiven sozialen Entwicklungen das Team in den vergangenen Monaten machte. Umso ärgerlicher ist es, dass wir im Derby gegen Korschenbroich nicht punkten konnten.“, resümierte Coach Kleist. Einhergehend mit der Entwicklung im Team, nutzen Spieler des älteren Jahrgangs auch zunehmend die Möglichkeiten, in den Teams der Freizeitherren Spielanteile zu erhalten.

Nun gilt es, in den Ferientrainingseinheiten das Niveau dieser Woche zu halten, das nächste mA2-Spiel findet am 03.11.2018 in Krefeld statt.

Vikings beim 33:26 in Balingen chancenlos

(RheinVikings/sh) Elf Spiele in Folge gewann der HBW Balingen-Weilstetten saisonübergreifend zu Hause und auch der zwölfte Versuch eines Zweitliga-Teams, in dem Falle der Rhein Vikings, konnte die Handballhochburg nicht stürmen. Mit 33:26 verloren die Rhein Vikings ihr fünftes Auswärtsspiel in dieser Saison und stehen weiterhin mit drei Pluspunkten im Tabellenkeller, während sich der Gastgeber aus Süddeutschland nach dem Sieg auf Platz drei wiederfindet.

In Halbzeit zwei ließen die Gastgeber aber keinen Zweifel daran, dass die Vikings heute keine Punkte mit ins Rheinland nehmen sollten. Die robuste Abwehr der Balinger führte zu fünf Zeitstrafen. Die Vikings konnten aber mit miserablen Überzahlspiel keinen Profit daraus schlagen. Ganz im Gegenteil. Die Balinger zogen über 24:16 und 29:20 auf den Endstand von 33:26 weg.

Hier geht es zum vollständigen Bericht.

Jörg Bohrmann zum Spiel: „Die Anfangsphase ärgert mich schon sehr. Beim 4:3 sind wir dran, machen nicht den Ausgleich, sondern zwei Fehler hintereinander auf der rechten Rückraumposition. So zieht Balingen bereits am Anfang davon. Dann lassen wir viele Bälle liegen, verwerfen drei Siebenmeter, jeder Fehler wird eiskalt bestraft. Die Verletzten Hoße, Kozlina und Milas sind drei Säulen unseres Spiels, die sicher gefehlt haben. Das soll aber keine Ausrede sein, weil die anderen auch alle einen guten Handball spielen können – heute leider nicht.

Teamfoto C2 Saison 2018/19

HSG Neuss/Düsseldorf C2 gegen ASV Süchteln C1 28:18

Im vorgezogenen Ligaspiel gegen den ASV Süchteln konnten die Jungs der C2 nahtlos an den Punkterfolg von letzten Sonntag anknüpfen und den ersten Saisonsieg erringen. Der 28:18 Erfolg am Dienstag Abend geht – auch in dieser Höhe – völlig in Ordnung. Dank einer sehr konzentrierten und aufmerksamen Abwehrarbeit brannte hinten wenig an und die Süchtelner fanden zu keiner Zeit des Spiels ein wirklich dauerhaft wirksames Mittel gegen die HSG-Abwehr Und wenn tatsächlich die Abwehr mal geknackt wurde, stand hinten noch ein erneut glänzend aufspielender Schlussmann. Im Angriff war es insbesondere die sehr starke Zusammenarbeit von Mitte/Kreis, die für mehr als die Hälfte unserer Tore verantwortlich zeichnete. Immer wieder wurden kluge Sperren gesetzt und auch genutzt und immer wieder gelang es den Rückraumspielern glänzend, den Kreisläufer durch kluge Zuspiele in Szene zu setzen. Insgesamt war es ein bemerkenswert faires und ansehnliches Spiel. Nach der nun folgenden 3-wöchigen Spielpause steht der TV Korschenbroich als nächster Gegner an und wir hoffen, dass wir dort den Positivtrend fortsetzen.
Foto: René Haude.

26 Fehlwürfe plus zusätzliche technische Fehler sind zu viel

(hsg/vikings/SH) Viel vorgenommen hatte sich das Team von Trainer Jörg Bohrmann. Ausgerechnet gegen den Aufstiegsfavoriten ASV Hamm-Westfalen wollten die Rhein Vikings wieder in die Spur zurückfinden.

Trainer Jörg Bohrmann: „Wir beginnen das Spiel gut und zeigen, dass wir uns das Spiel über die Außen vorgenommen haben. Vladi hält direkt wichtige Würfe und wir kommen zu unseren Toren. Unsere Abschlussversuche sind dann aber nicht konsequent genug und wir spielen das auch nicht diszipliniert. Das muss ich aber mindestens von meinen erfahrenen Spielern erwarten und werde das auch aktiv einfordern. 26 Fehlwürfe plus zusätzliche technische Fehler sind zu viel. Wir müssen aufhören zu träumen, dass wir doch eigentlich gleich gut sind. Heute hat man gesehen, dass der Unterschied vor allem in der Konstanz liegt. Wir müssen über 60 Minuten alles geben. Dann können wir auch wieder punkten.“

hier geht’s zum ausführlichen Bericht 

Tore: Hoße 10/7, Oelze 3, Weis 2, Coric 2, Milas 2, Pöter 1, Johnen 1, Predragovic 1

Foto: René Haude.

C2 gg MTV Dinslaken 06.10.2018

MTV Rheinw Dinslaken C1 gegen HSG Neuss/Düsseldorf C2 26:26

Da ist er endlich!!! Der erste Punkt wurde heute auswärts gegen den MTV Dinslaken eingefahren. Mit der bisher besten Leistung der laufenden Saison, bei der dieses mal eine sehr gute mannschaftliche Geschlossenheit im Vordergrund stand, gelang unseren Youngstern dieser Erfolg. Wenn man noch die ungezählten Pfostentreffer und die 3 verworfenen Siebenmeter hinzurechnet, wäre daraus sicherlich sogar ein deutlicher Sieg geworden. Allerdings vergisst man natürlich bei diesen Aufrechnungen, dass auch Dinslaken bei 3 Siebenmetern an unserem Torhüter scheiterte und sicherlich ebenso mit dem Wurfglück haderte. So ist denn dieses Unentschieden sicherlich am Ende ein verdienter Erfolg aber auch absolut gerecht. Die Leistungssteigerung der letzten Wochen hat sich fortgesetzt und das macht Spaß auf den weiteren Verlauf der Saison und die Entwicklung unserer Kids. Am Dienstag geht es dann im vorgezogenen Spiel darum, an die heutige Leistung anzuknüpfen, bevor es danach in die 3-wöchige Spielpause geht.
Uwe Klause Saison 2018/19

Starke erste Halbzeit reicht zu einem ungefährdeten 30:15 Heimerfolg der mD2 gegen den TSV Norf

(hsg/UWK) Trotz Rotation – der Spieler mit Torerfolg wechselte sich aus – konnte die erste Halbzeit von der mD2 mit 18:6 deutlich gewonnen werden. Im zweiten Durchgang war das Spiel der HSG zu fehlerbehaftet, klarste Tormöglichkeiten wurden ausgelassen, wie auch die Deckungsarbeit vernachlässigt, so dass dieser „nur“ mit 12:9 gewonnen werden konnte. In der Summe ergibt sich dennoch ein deutlicher Heimerfolg mit 30:15 gegen eine sympathische und gutaufspielende Norfer Mannschaft.

Für die HSG spielten:

Öhmer, Rasmus (Tor), Thyl, Jonah, Jovan, Meo, Basti, Max, Kai Niklas und Oliver

Bild: Trainer Uwe Klause

Teamfoto B2 Saison 2018/19

B2 verliert gegen Süchteln 29:21

(hsg/GL) Die B2 verliert mit einer sehr starken kämpferischen Einstellung gegen den Tabellenführer aus Süchteln 29:21.

In der ersten Halbzeit hat man im Angriff zu viel Respekt vorm Gegner und lädt Süchteln zu einfachen Tempogegenstößen ein. Daraus resultierend ein unbefriedigendes 16:8 gegen unsere Jungs.

In der zweiten Halbzeit konnte man zwischenzeitlich den Rückstand auf 4 Tore verkürzen. Zu mehr reicht es aber trotz allem Einsatzes nicht und so verlieren wir verdient, aber mit einer guten Leistung 29:21.

Berlin fahrt 2018 Saison 2018/19

TB Wülfrath C1 – HSG Neuss/Düsseldorf C1  16:44 (6:22)

(hsg/CF) Zu Gast in der Sporthalle Fliethe, beim bis dahin verlustpunktfreien TB Wülfrath, gingen die Jungs von Trainer Gilbert Lansen von Beginn an konzentriert zur Sache.
Über 1:5, 2:8 und 3:19 wurden beim Stand von 6:22 die Seiten gewechselt; danach wurde der Vorsprung, phasenweise ziemlich lethargisch, bis zum Endstand von 16:44 weiter ausgebaut.

Damit endet ein erfolgreiches Wochenende, denn bereits im am Vortag waren einige Jungs der C1 mit der B2 im Einsatz, wo sie gemeinsam die B1 von Bayer Uerdingen mit 30:23 besiegen konnten.

Teamfoto D1 Saison 2018/19

Der nächste Kantersieg – D1 gewinnt 35:10 in Angermund

(hsg/FB) Mit knapper Besetzung angereist stand am vergangenen Samstag das Spiel gegen den TV Angermund auf dem Plan. Anfangs sah es aus, als könnte es ein ausgeglichenes Spiel werden. Die Mannschaft des TV Angermund spielt einen ansehnlichen Handball und stellte unsere Deckung vor einige Aufgaben. Doch als der Vikings-Express ins Rollen kam, war für den TVA nichts mehr zu holen. Schnell setzte man sich auf 13:4 ab und gab diese Führung zu keiner Zeit wieder her. Am Samstag überzeugte man auch ohne Top-Torschütze Max mit einem starken Umschaltspiel und einer sehr aktiven Deckung, die den Gegner immer wieder zu Fehlern zwang. Auch David, der nach einer etwas längeren Verletzungspause erstmals in dieser Saison auf dem Spielfeld stehen konnte fügte sich bereits sehr gut in das Neuss/Düsseldorfer Spiel ein. Am Ende steht ein 25:10 Sieg auf der Anzeigetafel.

„Wir haben heute wieder eine gute Leistung gezeigt“, sagt ein am Ende zufriedener Trainer Fabian Bleckat „aber wir haben heute auch gesehen, woran wir noch weiter arbeiten können und müssen.“

Die mB2 fährt ihren ersten Sieg ein.

(hsg/GL) Nach sehr unglücklichen Niederlagen zu Saison Beginn kann die Truppe von Trainer Lansen den ersten Sieg holen. Das Spiel stand unter keinem guten Stern, da viele krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle zu verzeichnen waren.
Es standen nur 6 B-Jugendliche zur Verfügung somit mussten 7 C-Jugendliche den Kader verstärken.

Von Anfang an merkte man, dass die Jungs diesen Sieg wollten. Die Abwehr und ein gut aufgelegter Fabian Nusch im Tor waren die Grundlage für den 30:23 Auswärtserfolg.

Der Angriff war nicht zuletzt auch durch die Einbeziehung der Außenspieler sehr effizient.