Kategorie: Spielbericht

Dezimierte „Klein Vikings“ bestehen auch gegen TV Angermund

Die E2 der HSG Neuss/Düsseldorf steht auch nach dem ersten Spiel der Rückrunde nach wie vor ohne Verlustpunkt an der Spitze der Kreisliga. Das klare Endergebnis von 35:20 soll jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass Angermund uns, zumindest in der ersten Halbzeit, angetrieben von Jakob H. vor Probleme stellte, zwischenzeitlich sogar in Führung ging, den 16:12 Halbzeitstand aber nicht verhindern konnte. In der zweiten Halbzeit kamen dann wieder einmal die Stärken unserer Jungs zum Tragen: Enormer Kampfgeist, sehr schnelles Umschalten, genaues Passspiel und ein sicherer Abschluss erbrachten dann einen doch sehr deutlichen Sieg. Die große Kaperfahrt geht also weiter und wir sind gespannt, auf die kommenden Begegnungen. Aber jetzt heißt es erst einmal: God Jul! Die Vikinger machen Weihnachtspause!

HSG Neuss/Düsseldorf E2 vs. TV Angermund E1 35:20 (16:12)

Es spielten für HSG Neuss Düsseldorf E2: Nick, Anas, Elias, Carlo, Niklas, Pablo, Titus und Johan.

D2

Männl. D2 schlägt sich achtbar

Gegen eine körperlich überlegene Mannschaft aus Angermund haben unsere Jungs der männlichen D2 ein achtbares Ergebnis erspielen können.

In der ersten Halbzeit konnte die Mannschaft lange mithalten ehe sich der Gegner aus Angermund zur Halbzeit auf 11:13 leicht absetzen konnte.

Unterstützt von Oliver Breuer und Lukas Plath aus der männlichen E-Jugend hielten unsere Jungs das Spiel lange offen. Am Ende ließen die Kräfte

 nach und man unterlag leider etwas zu deutlich mit 28:20.

Noch beim Warmmachen bekam der etatmäßige Torwart Jonas Weber einen Ball ins Gesicht und konnte leider nicht mitspielen, er wurde aber von

Kai Vierling super vertreten. An Jonas, wie auch an Oliver, der sich im Spiel am Bein verletzt hat, auf diesem Wege gute Besserung.

Es spielte im Tor: Kai Vierling

Im Feld spielten: Oliver Breuer (5), Jovan Maksimovic (3), Julius Pieper (3), Jan Georg (8), Julius Hellstern (1), Lukas Plath und Pascal Hannebauer

C1 will sich nach Erfolg im Spitzenspiel mit Heimsieg in Spielpause verabschieden

Oberliga, C-Jugend
Bergischer HC – HSG Neuss/Düsseldorf 15:30 (3:14)
HSG Neuss/Düsseldorf – JSG Hiesfeld/Aldenrade (Samstag, 14.30 Uhr, Hammfeld)
Nach dem überzeugenden Erfolg im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten am vergangenen Wochenende wartet nun vor der Weihnachtspause das Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht auf die Mannschaft von HSG-Trainer Benjamin Daser. „Gegen den BHC waren Fokussierung, der Biss und dabei die Klarheit im Kopf inklusive einer bärenstarken Abwehrleistung beeindruckend“, blickt Daser zurück. „Daran sollten wir gegen die JSG anknüpfen und uns von dem Tabellenstand nicht blenden lassen“, erklärt der Coach des noch immer verlustpunktfreien Tabellenführers. Ein überzeugender Heimerfolg sei gerade zum Jahresabschluss „eine schöne Sache“.

A1 feiert Pflichtsieg zum Jahresabschluss und überwintert auf Platz 2

(nif) Bundesliga-West, A-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – Eintracht Hagen 31:24 (16:10)
Zum Abschluss vor der Weihnachtspause feierte die Mannschaft von HSG-Trainer Patrick Luis einen Pflichtsieg gegen das Tabellenschlusslicht. „Das war spielerisch sicher kein glanzvolles Spiel von uns, aber wir nehmen die nächsten zwei Punkte mit. Mund abwischen, weiter geht es im neuen Jahr“, erklärte Luis nach dem Schlusspfiff. Nach einer 5:1-Führung stand es in der 22. Minute plötzlich 7:9. Im Anschluss an eine Auszeit zog sein Team mit einem 9:1-Lauf zur Sechs-Tore-Pausenführung davon. Diesen Vorsprung verwaltete die HSG bis zum Schluss und geht als Tabellenzweiter in die mehrwöchige Spielpause. Bitter: Abwehrchef Jörn Grieger musste mit einer Knieverletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Die HSG hofft, dass er am 21. Januar zum Derby bei Bayer Dormagen womöglich wieder fit ist.

Die mD2 verliert ihr Heimspiel gegen den TuS Erkrath deutlich mit 23:9 (14:5)

Nicht viel zu holen gab es für die Zweitvertretung der HSG Neuss/Düsseldorf in ihrem Heimspiel gegen den TuS Erkrath. Nach einer schwachen Anfangsphase der HSG-Jungs mit zu vielen technischen Fehlern konnten die Gegner aus Erkrath bis zur Halbzeit eine deutliche 14:5 Führung herausspielen. Nach der Pause starteten die HSG mit frischem Mut  in die 2. Halbzeit, doch die Jungs schafften es nicht die herausgespielten Chancen auch im Tor unterzubringen. Der Gast war uns immer einen Schritt voraus und nutze unsere Fehler gekonnt aus. Am Ende der 2.Halbzeit mussten wir eine verdiente 23:9 Niederlage hinnehmen. Ohne unsere beiden gutaufgelegten Torleute Jonas und Kai wäre die Niederlage mit Sicherheit höher ausgefallen.

Vielen Dank an die E-Jugendlichen Thyl und Levin, die sich prima in das Team eingefügten..

Es spielten: Jonas (TW), Kai (TW), Moritz, Jovan, Jannik (1), Jan (4), Levin (1), Julius (3) und Thyl

Mannschaftsfoto E2

„Klein Vikings“ machen Beute – E2 Herbstmeister

Die Jüngsten der HSG Neuss Düsseldorf haben mit 14:0 Punkten die Hinrunde in der Kreisliga als Tabellenführer abgeschlossen. Überraschend sowieso, in dieser Deutlichkeit und bei der starken Konkurrenz aus dem eigenen Verein sowie aus Ratingen und Erkrath jedoch wohl von niemandem erwartet. Wurde der Sieg am ersten Spieltag gegen unsere E1 aus Neuss von den Spielern selbst noch sehr ungläubig registriert, hat das Team sich seither von Woche zu Woche durch fleißige Trainingsarbeit, ein großes Kämpferherz und die Fähigkeit, als Kollektiv die Stärken des Einzelnen zu nutzen, diese Position doch verdient. Die Mannschaft verinnerlichte sehr schnell, dass die Basis für erfolgreiche Angriffe eine stets faire aber kompromisslose Defensivarbeit ist. Hier haben gerade die jüngeren 2008er Spieler Carlo, Elias, Anas und Johan sehr schnell aufgeschlossen und wurden für die Älteren 2007er Christian, Niklas, Georg, Pablo und Nick zu gleichwertigen Spielpartnern. Komplettiert wird die Mannschaft von Titus und unserem Jüngsten Hendrik (2011). Mittlerweile steht da eine verschworene Gemeinschaft mit dem Ziel, so lange wie möglich oben zu bleiben und vielleicht am Ende der Saison eine kleine Sensation feiern zu können.

In diesem Sinne: „Rhein Vikiiiings …. aaaaahuuu!“

Mannschaftsfoto B2

HSG Neuss-Düsseldorf B2 – TV Lobberich B1 27:29 (10:12)

Gegen den Tabellendritten aus Lobberich zeigte die Mannschaft von Trainer Gilbert Lansen eine weitgehend engagierte Leistung. Von Beginn an ließ sie den Gast spüren, dass sie sich nicht kampflos ergeben würde. So entwickelte sich ein ansehnliches Spiel, das von beiden Seiten fair geführt wurde und bei dem die Lobbericher in einigen Situationen das Quäntchen mehr Glück hatten. Hinzu kamen einige unnötige Ballverluste, so dass unsere Jungs einem knappen Rückstand hinterherliefen. Dabei steckten sie jedoch nie auf. Beim Stand von 17:17 in der zweiten Hälfte roch es sogar kurz nach dem zweiten Saisonsieg. Doch am Ende reichte es nicht ganz.

Jonah, Hendrik (TW) – Max (5), Moritz, Nils (5), Julius, Saif, Mats (3), Dylan (1), Finn (6), Matthias, Niklas (2), David (2), Christian (2)

C1 nach souveränem Heimsieg alleiniger Spitzenreiter

(nif) Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – HSG Bergische Panther 28:22 (12:9)

„Die Bergischen Panther waren ein ganz starker Gegner. Umso glücklicher sind wir über den Sieg“, sagte HSG-Trainer Benjamin Daser nach dem Schlusspfiff der ersten Partie seiner Schützlinge im Castello, der Heimstätte des Zweitligisten HC Rhein Vikings. Dabei zeigten sich die Gastgeber zunächst im Abschluss ob der großen Kulisse ein wenig verkrampft, was sich in der durchwachsenen Wurfausbeute und dem nicht immer sattelfesten Abwehrspiel zeigte. Je länger die Begegnung allerdings dauerte, desto sicherer wurde das Spiel des Daser-Teams, das sich dann auch im zweiten Abschnitt immer deutlicher absetzen konnte. „Es war wichtig, dass wir heute trotz der anfänglichen  Schwierigkeiten dran und auch cool geblieben sind. Das war sehr ordentlich“, befand der HSG-Coach. Da der Bergische HC beim Letzten aus Homberg nicht über Remis hinauskam, ist der Vikings-Nachwuchs nun alleiniger und verlustpunktfreier Spitzenreiter.
HSG: Möller, Willmer (Tor) – Johann, Buttermann (2), Leicht (1), Perschke (8/1), Kübler (5), Linden (3), Dragunski (1), Trueson, van Thriel (1), Schoss (6), Danker (1).

A1 mit überzeugendem Auftritt in Nettelstedt

(nif) Bundesliga-West, A-Jugend
JSG NSM-Nettelstedt – HSG Neuss/Düsseldorf 25:33 (12:15)
Nach ausgeglichenen 20 Anfangsminuten und einem Zwischenstand von 9:9 legte die HSG einen 4:0-Lauf hin und ging bis zur 26. Minute mit 13:9 in Führung. In die Pause ging es dann mit einem Drei-Tore-Vorsprung, der in der zweiten Spielhälfte kontinuierlich ausgebaut werden konnte. So betrug die Führung der Gäste zweitweise sogar neun Tore (28:19, 49.) und das 1:0 blieb die einzige Führung für die Hausherren an diesem Tag. „Ich bin sowohl kämpferisch als auch spielerisch sehr zufrieden mit der Leistung und muss der Mannschaft ein großes Kompliment machen“, freute sich HSG-Trainer Patrick Luig. Es sei extrem schwierig, aus einer so geschlossenen Teamleistung einen einzelnen Spieler herauszuheben, „weil es alle sehr gut gemacht haben“, so der Coach. „Doch unser Torhüter Patrick Spierau hatte mit 17 Paraden und allein vier gehaltenen Siebenmetern sicher einen ganz starken Tag.“ Auch Florian Kristo habe seine beste Saisonleistung gezeigt.
HSG: Spierau, Conrad (Tor) – Ulrichs (3), Schön (5), Kristo (4), Thole, Görgen (3), Barentzen, Grieger, Skorupa (2), Zwarg (13/6), Rohde (1), Königs (2).

JSG Haan/HAT B1 – HSG B2 35:17 (17:9)

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die B2 bei ihrem Gastspiel in Hilden. Von Anfang an lief das Team von Trainer Gilbert Lansen einem Rückstand hinterher. Dabei wäre in den ersten 15 Minuten im Angriff bei etwas mehr Wurfglück und konsequenterem Abschluss mehr drin gewesen. Vor allem aber fehlte ein ums andere Mal der Blick für den besser postierten Mitspieler. Da auch die Deckung unerklärliche Lücken ließ und vor allem den Kreisläufer der Gastgeber zu keinem Zeitpunkt in den Griff bekam, kamen die Haaner zu einem ungefährdeten Heimsieg.

Henrik, Juliano (TW) – Tim (1), Max (1), Moritz (4), Nils (6/3), Julius, Saif, Dylan, Finn (3), Michael (1), Christian (1), David, Niklas