Eintracht Hagen – A1 27:36 (14:19)

Bundesliga-West, A-Jugend
Eintracht Hagen – HSG Neuss/Düsseldorf 27:36 (14:19)

(nif/Vikings-Redaktion) „Wir haben zwar nie einen Rückstand zugelassen und auch ungefährdet gewonnen, aber spielerisch konnten wir nicht unser gutes Niveau der Vorwochen erreichen“, erklärte HSG-Trainer Patrick Luig nach dem zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel beim Liganeuling. So produzierten die Nachwuchs-Vikings ungewohnt viele technische Fehler und bekam auch in der Defensive nur selten den nötigen Zugriff. Dies lag unter anderem auch daran, dass Abwehrchef Jörn Grieger bereits früh im Spiel umknickte und bis zum Schlusspfiff nicht mehr eingesetzt werden konnte. Ein Sonderlob erhielt einmal mehr Daniel Zwarg, der nicht nur 15 Mal traf, sondern auch jeden seiner sechs Strafwürfe verwandeln konnte.
HSG: Spierau, Conrad (Tor) – Ulrichs (3), Schön (1), Kristo (3), Görgen (1), Barentzen (7), Grieger, Skorupa (4), Zwarg (15/6), Rohde, Königs, Molsner (2), Demir.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.