Ganz wichtiger Auswärtssieg für die Rhein-Vikings

(vik/FK) Die Stimmung bei den Wikingern war nach dem 3. Saisonsieg verständlicher Weise ausgelassen. Nach 60 hart umkämpften Minuten konnte man sich mit 23:27 in Augustdorf durchsetzen.

Von der ersten Spielminute an waren die Vikings hellwach und präsentierten sich in guter Form. Die Reserve des TBV Lemgo wirkte Anfangs beeindruckt von den Bohrmann Schützlingen.

Matthias Struck, Trainer des Team HandbALL Lippe, führte aus: „Die Vikings waren gleich zu Anfang sehr präsent, gerade in der Abwehr. Da war defensiv sehr viel Bewegung drin, sie waren schnell auf den Beinen und sehr aggressiv. Ich muss hier ein Kompliment aussprechen, gegen eine solche Abwehr haben wir letztes Jahr und auch dieses Jahr noch nicht gespielt. Das war einfach eine sehr gute Leistung des Gegners.“

Man ist gewogen Strucks Worten Glauben zu schenken, immerhin kassierten die Rhein-Vikings bis zur Halbzeit nur 8 Gegentore (Halbzeit 8:14). Auch für Jörg Bohrmann war die Defensivleistung seiner Mannschaft der ausschlaggebende Faktor für den Sieg. „Wir haben vor allem in der ersten Hälfte mit einer starken Deckung gespielt und hatten dazu noch einen hervorragenden Matthias Broy im Tor, der insgesamt 16 Bälle gehalten hat“, so der Vikings Trainer.


Mit der Offensive, beziehungsweise dem Torabschluss, waren die Neuss/Düsseldorfer nicht zufrieden. Erneut ließ man zu viele Bälle liegen. Allerdings verhinderte die Abwehr der Vikings, dass sich die Fehlversuche negativ auf den Spielverlauf auswirkten. So konnte man den Vorsprung bis zum Spielende verwalten und die Lippestädter auf Distanz halten. Jörg Bohrmann fasst zusammen: „Man hat gesehen, dass die Mannschaft 60 Minuten Vollgas gibt und eine echte Einheit ist. Wir haben einem starken Gegner, der bis zu diesem Spiel nur ein Spiel verloren hatte, alles abverlangt. Wir sind mit der Leistung sehr zufrieden.“

Zeit, sich auf den Lorbeeren auszuruhen, haben die Rhein-Vikings nicht, denn die nächsten Partien werden nicht einfacher. Am Samstag, den 12.10. gastiert der Zweitplatzierte aus Schalksmühle in Neuss. Ein echtes Saison-Highlight, da die SGSH Dragons einer der Aufstiegsfavoriten der 3. Ligastaffel Nord-West sind. Die Vikings müssen alles geben, um ihre kleine Serie, von drei ungeschlagenen Spielen, erfolgreich weiterzuführen. Hierzu wird auch die Rückendeckung der Fans und Zuschauer gebraucht, denn eine volle und laute Hammfeldhalle macht es dem Gegner richtig schwer auch nur einen Punkt mitzunehmen.

Kader und Torschützen:
Broy, Ingenpass (2), Handschke (1), Gipperich (2), Eberlein, Denert (2/2), Schlichting, Zimmermann (5/1), Becher (3/2), Weis (5), Skorupa (2), Görgen, Aust

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.