Vikings gegen Hagen Saison 2018/19

HC Rhein Vikings kann auch gegen Hagen nichts holen

RheinVikings/JJ) Die Rhein Vikings verlieren ihr nächstes Spiel und müssen sich dem VfL Eintracht Hagen mit 23:28 geschlagen geben.

Dabei kamen die Hausherren eigentlich gut in die Partie. Teo Coric, der den verletzten Bennet Johnen am Kreis ersetzte, und Nils Artmann stellten schnell auf 3:0 (3. Minute). Ein guter Start für die Hausherren, die in naher Vergangenheit häufig bereits früh den Rückständen hinterher liefen. Auf diesen 3:0-Wikinger-Lauf reagierten die Gäste aber gut. Zwar waren die Gastgeber mit vielen Fehlern im Aufbau nicht unbeteiligt, diese konnte Hagen jedoch konsequent ausnutzen und konterte mit einer 4:0-Serie zum  3:4 (8. Minute). Trainer Jörg Bohrmann bemängelte die offene Abwehrstellung nach der frühen Führung, hätte sich von seinen Torhütern aber auch mehr Unterstützung gewünscht: „Unsere Torhüter haben uns sehr geholfen in der Saison, ich hätte mir aber gewünscht, dass sie hier etwas stabiler gewesen wären.“

Hier gehts es zum vollständigen Bericht.

Alexander Oelze (10) und Teo Coric (6) waren die einzigen beiden Spieler, die aus dem Spiel heraus mehr als ein Tor erzielen konnten. Bei den Gästen schafften das mit Sören Kress (9), Tilman Pröhl (2), Dominik Waldhof (2), Jan-Lars Gaubatz (6) und Daniel Mestrum (5) gleich fünf Spieler, und das obwohl die Gäste vier Zwei-Minuten-Strafen mehr kassierten (6) als der HC Rhein Vikings (2).

Das nächste Spiel des HC Rhein Vikings findet am 15.12 um 17:00 Uhr in Aue statt. Das nächste Heimspiel im Castello Düsseldorf ist für den 21.12. um 20:00 Uhr gegen Dormagen angesetzt.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.