mA2 – JHC Wermelskirchen = 27:30 (10:13)

Das Team der mA2 spielte ersatzweise mit Rückraumspieler Philip Erfurth im Tor – und wurde zunächst mit starken Paraden mehr als im Spiel gehalten.
Über 1:0, 4:4, 6:4 blieben wir bis zum 8:7 in der 21. Minute in Führung. Dann jedoch häuften sich Fehlwürfe, -pässe und technische Fehler, sodass wir mit 10:13-Rückstand in Unterzahl in die Pause gingen.
Der Start in die zweite Halbzeit ließ beim Stand von 15:17 noch einmal Hoffnung aufkeimen, über 22:27 in der 51. Minute und 27:30 in der 59. Minute schien das Spiel verloren. Ballgewinne in der Abwehr um Mittelblock Jakob Surmann führten in den letzten Minuten nicht mehr zum Torerfolg, auch in abschließender Manndeckung und zum Ende in Unterzahl konnten wir nicht weiter aufholten.
Erfreulich: Jan Hustede war mit vierzehn Treffern wie so häufig erfolgreichster Werfer, dazu spielte Nils Possegger nach langer Krankheitspause wieder stark auf.
Für die A2 spielten:
Philip Erfurth; Olivier Marx, Moritz Steinkirchner, Niklas Reichardt (1), Nils Possegger (2), Theo von Ostrowski (2), Jakob Surmann (4), Julius Brückner (2), Jan Hustede (14/1), Jan Frederik Schläger (2)
Im Anschluss konnten Jan Hustede, Theo von Ostrowski, Max Kress und Olivier Marx der IV. Herren zum nächsten Sieg verhelfen 🙂

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.