Schwere Auswärtsfahrt der Vikings zur Bundesligareserve des TBV Lemgo

(vik/FK) Am Samstag, den 05.10. gastieren die Rhein-Vikings in Augustdorf. Dort trifft man auf den Fünftplatzierten der 3. Liga , das Team HandbALL Lippe 2.

Vor dem Gegner hat Trainer Jörg Bohrmann größten Respekt. „Die haben eine richtig gut ausgebildete junge Mannschaft. Sie spielen starken Tempo-Handball und haben in dieser Saison erst ein Spiel verloren“, so der Vikings Coach.


Nur dem OHV Aurich mussten sich die Lippestädter bisher geschlagen geben. Gegen den ambitionierten VfL Eintracht Hagen konnte sich die Mannschaft von Trainer Matthias Struck hingegen mit einem Unentschieden auszeichnen.

Die Wikinger reisen am Samstag mit nur einem Torwart an. Matthias Broy wird den Kasten der Neuss/Düsseldorfer alleine sauber halten, da Paul Dreyer zeitgleich mit der A-Jugend spielt.
Jörg Bohrmann erklärt: „Das Torwartspiel und unsere Abwehrarbeit wird am Samstag mit entscheidend sein. Deswegen hoffe ich, dass Matthias einen guten Tag erwischt. Wir werden ihn mit unserer Defensive dabei unterstützen. Wir wissen was Matthias zu leisten im Stande ist.“
Die technischen Fehler und erfolglosen Abschlüsse aus der letzten Woche, sollten die Wikinger gegen die Bundesligareserve des TBV Lemgo vermeiden, weil man sonst Gefahr laufe, hoffnungslos überrannt zu werden , meint Bohrmann.

Für die Rhein-Vikings wären mit einem Sieg wichtige Punkte gesichert, jedoch ist man sich der Stärke des Gegners bewusst. Der junge Vikings Kader wird alles in die Waagschale werfen, um Zählbares mit nach Neuss zu nehmen.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.