Schweres Auswärtsspiel für die Rhein-Vikings gegen Longericher SC

(vik/FK) Nach dem Überraschungssieg gegen Schalksmühle, steht den Vikings der nächste „dicke Brocken“ bevor. Bereits am Freitag treten die Wikinger in Köln-Chorweiler gegen den Longericher SC an.

Der Respekt vor dem Gegner ist groß. Vikings Trainer Jörg Bohrmann über die Kölner: „Eine sehr gute Mannschaft. Sie haben eine ordentliche Struktur in ihrer Deckung, um Abwehrchef Bennet Johnen. Den kennen wir ja noch sehr gut aus seiner Zeit bei uns. Offensiv entwickeln sie den meisten Druck über ihre Halbpositionen.“ Die Longericher haben in dieser Saison noch kein Spiel in eigener Halle verloren. Unter anderem konnte man sogar den Aufstiegskandidaten VfL Eintracht Hagen bezwingen.

Die Vikings sind, nach zuletzt 4 Spielen ohne Niederlage, heiß auf die nächsten Punkte. Doch um in Chorweiler zu punkten, braucht es eine konzentrierte Leistung der Neuss/Düsseldorfer. Vor allem müsse man in der Deckung wieder konsequenter agieren und im Angriff leichte Ballverluste vermeiden, meint Jörg Bohrmann.


Der Verein hofft, nach zuletzt guten Leistungen und gestiegenen Zuschauerzahlen, dass viele Rhein-Vikings Fans mit nach Köln reisen, um die Mannschaft zu unterstützen. Anpfiff in der Sporthalle des Heinrich-Mann-Gymnasiums ist um 20:00.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.