Schlagwort: B1

B1 feiert Kantersieg in Opladen und will gegen Aachen nachlegen

(nif) Regionalliga-Nordrhein, B-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – BTB Aachen (Sonntag, 12.45 Uhr, Hammfeld)
Nach 3:1-Punkten zum Jahresauftakt gewann die HSG am vergangenen Mittwoch beim TuS Opladen souverän mit 37:15 (14:8) und will nun mit einem Heimsieg gegen den Tabellensiebten aus Aachen weiterhin auf Tuchfühlung zum punktgleichen Tabellenführer Bayer Dormagen bleiben. „Ein Sieg ist für uns Pflicht – auch wenn das kein Selbstläufer wird“, sagt Dragunski. Wichtig sei, von Anfang an eine gute Abwehr zu spielen und über die erste und zweite Welle zu einfachen Torerfolgen zu kommen. „Ebenso wie die Opladener werden auch die Aachener gegen uns befreit aufspielen und haben nichts zu verlieren. Wir sind gewarnt und wollen mit einer guten Leistung unserem Tabellenplatz gerecht werden“, gibt der HSG-Coach eine klare Marschroute vor.
HSG gegen Opladen: Dreyer (Tor), Kurth (4), Greday (3), L. Schwabe (5), Klause (4), Küpper Ventura (1), J. Schwabe, Nitzschmann (1), Träger (2), Ahrens (2), Wasse (4/2), Jurisic (7).

B1 tritt am 10. Januar wieder an

(nif) Regionalliga-Nordrhein, B-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – TuSEM Essen

Das Spitzenspiel zwischen der zweitplatzierten Mannschaft des HSG-Trainers Mark Dragunski und dem Tabellenvierten aus Essen wurde auf den 10. Januar (19 Uhr/Hammfeld) verlegt.

Der Vorbericht der C1-Jugend im Kurzformat

(nif/Vikings-Redaktion) Oberliga, C-Jugend

TV Aldekerk – HSG Neuss/Düsseldorf (Samstag, 13.45 Uhr, Vogteihalle)
Im Topspiel beim Tabellenvierten will das verlustpunktfreie Team von Trainer Benjamin Daser nicht nur seine Siegesserie weiter ausbauen, sondern auch die Tabellenspitze verteidigen.

B1 gewinnt Topspiel gegen den BHC deutlich

Regionalliga-Nordrhein, B-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – Bergischer HC 33:24 (17:10)
HSG-Trainer Mark Dragunski war nach der „ersten richtigen Standortbestimmung“ der laufenden Saison angetan von seinen Schützlingen. „Wir haben vom Anpfiff an eine tolle Abwehr mit einem richtig starken Innenblock gespielt“, sagte HSG-Trainer Mark Dragunski nach dem Erfolg im Spitzenspiel, der zugleich der vierte Sieg im vierten Saisonspiel war. Auch die Offensive um Kurth, Klause und Jurisic bot eine überzeugende Vorstellung. „Das war insgesamt eine richtig starke Mannschaftsleistung. Wir haben emotional toll zusammen gespielt, uns nach tollen Aktionen gemeinsam gefeiert und nach Fehlern wieder aufgebaut – so soll es sein und so darf es weitergehen“, freute sich Dragunski nach der überzeugenden Vorstellung seines Teams im Düsseldorfer Castello.

HSG: Zeidler (Tor) – Kurth (12), Greday (1/1), Schwabe (3), Possegger, Klause (3), Küpper Ventura (3), Sklomeit (1), Nitzschmann (2), Träger, Ahrens, Jurisic (8), Knape, Körbes, Schröder, Meier, Wasse.