Schlagwort: Bayer Uerdingen

mA2 verliert knapp in Krefeld

Am Samstagnachmittag lief die mA2 in Krefeld gegen Bayer Uerdingens erste A-Jugend auf.

Nach 0:3- und 1:4-Rückstand konnte zum 6:6 aufgeholt werden. Anschließend ging Uerdingen wieder mit zwei Toren in Führung. Philip Steinkirchner verletzte sich nach einem Torerfolg mit Verdacht auf Muskelfaserriss, dennoch holte unsere mA2 auf: Bis zur 29. Minute konnten wir uns mit 12:9 absetzen. Zum Ende der Halbzeit verloren wir zu hektisch den Ball und konnten nur mit einem 12:11 in die Halbzeitpause gehen.

In der zweiten Halbzeit wechselten die Führungen, unsere Deckung konnte sich stets verbessern, sodass wir in der 55. Minuten mit 23:21 führten.

Anschließend erfolgten in kurzem Abstand zwei 2-Minuten-Strafen gegen unsere Abwehr, die Überzahlt nutzte Uerdingen zur 23:24-Führung. Eine Auszeit in der 58. Minute sollte die Konzentration zurück aufs Spielfeld bringen, aber das Gegenteil war der Fall: Erneut schenkten wir Uerdingen gleich mehrfach den Ball und kamen mit 28:24 – und damit einem 1:7-Lauf in den letzten sechs Minuten – unter die Räder.

Bayer Uerdingen A1 – HSG Neuss/Düsseldorf A2 48:25

Nach den trainingsfreien Weihnachtsferien musste unsere A2 zu Bayer Uerdingens A1 reisen, die nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze steht. So brauchte das HSG-Team ein paar Minuten, um ins Spiel zu kommen, während Uerdingen schon mal auf 5:0 vorlegte. Dann aber waren die Neuss-Düsseldorfer wach, die Abwehr stand kompakt und war flink auf den Beinen. Das faire Eingreifen wurde allerdings vom jungen Schiedsrichter-Gespann mit Strafwürfen für Uerdingen geahndet – 7 mal 7-Meter in 15 Minuten, dazu 4 Zeitstrafen gegen unsere Jungs.

Wann immer man vollzählig auf dem Feld war, wurde gut gespielt, ließ sich weder beeindrucken noch deklassieren, setzte allerdings die Außen zu selten ein. Der überragend spielende Dennis dagegen kostete die Gastgeber einige Nerven. Uerdingen hielt konstant einen Vorsprung von 6 bis 8 Toren und erst in der Schlussphase, als die HSG-Jungs, die mit nur einem Auswechselspieler angereist waren, allesamt ausgepowert waren, entstand die große Tordifferenz, die in dieser Höhe der Leistung unserer A2 nicht entspricht.

 

Sauer (TW), Breuer (TW), Steinkirchner (4), Thaller (10), von Ostrowski (1), Brückner (2), Reintjens (2), Hustede (2), Schläger (4)