Schlagwort: C1

C1 will sich nach Erfolg im Spitzenspiel mit Heimsieg in Spielpause verabschieden

Oberliga, C-Jugend
Bergischer HC – HSG Neuss/Düsseldorf 15:30 (3:14)
HSG Neuss/Düsseldorf – JSG Hiesfeld/Aldenrade (Samstag, 14.30 Uhr, Hammfeld)
Nach dem überzeugenden Erfolg im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten am vergangenen Wochenende wartet nun vor der Weihnachtspause das Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht auf die Mannschaft von HSG-Trainer Benjamin Daser. „Gegen den BHC waren Fokussierung, der Biss und dabei die Klarheit im Kopf inklusive einer bärenstarken Abwehrleistung beeindruckend“, blickt Daser zurück. „Daran sollten wir gegen die JSG anknüpfen und uns von dem Tabellenstand nicht blenden lassen“, erklärt der Coach des noch immer verlustpunktfreien Tabellenführers. Ein überzeugender Heimerfolg sei gerade zum Jahresabschluss „eine schöne Sache“.

C1 gastiert zum Topspiel beim BHC

(nif) Oberliga, C-Jugend
Bergischer HC – HSG Neuss/Düsseldorf (Sonntag, 12.30 Uhr)

Vor dem Spitzenspiel seiner verlustpunktfreien und erstplatzierten HSG beim Tabellenzweiten erwartet HSG-Coach Benjamin Daser einen „extrem motivierten Gegner“. Immerhin habe der BHC am vergangenen Spieltag ausgerechnet beim Tabellenschlusslicht aus Homberg den ersten Zähler der laufenden Spielzeit abgegeben und sei daher „doppelt motiviert“, um das wieder gutzumachen. „Allerdings müssen wir uns da sicher nicht verstecken. Es wird zwar eine schwierige Aufgabe – gerade auswärts. Aber wenn wir geduldig bleiben, auch in den Phasen, in denen es vielleicht mal nicht so läuft, bin ich dennoch optimistisch“, sagt Daser, der mit Janos Willmer, Alexander Poschacher und Christian Buttermann verletzungsbedingt auf drei Spieler verzichten muss.

Teamausflug: C1 macht Paris unsicher

(nif/Vikings-Redaktion) Da der Ligabetrieb derzeit ruht, nutzte die C1-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf die zweite Herbstferienwoche für einen Teamausflug: Mit insgesamt 19 Spielern und sechs Betreuern, aber leider ohne den verletzten Alexander Poschacher, verbrachte die Mannschaft um Trainer Benjamin Daser vom vergangenen Montag bis zum gestrigen Donnerstag „eine sehr schöne Zeit“ in Paris.
Nach der Anreise mit dem Zug besuchte der HSG-Nachwuchs nicht nur vom Eiffelturm, dem Louvre, dem Arc de Triomphe oder Champs-Élysées die kulturellen Highlights der französischen Hautstadt, sondern betätigte sich auch sportlich. „So ganz ohne geht es eben nicht“, sagte Daser schmunzelnd. Und so ging es für seine Schützlinge unter anderem in die Kletterhalle und zum Schwimmen. „Insgesamt war dieser mehrtägige Ausflug eine richtig schöne Teambuilding-Aktion, an der alle Beteiligten viel Spaß hatten“, freute sich der HSG-Coach.

C1 feiert klaren Sieg im Topspiel gegen Cronenberg

Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – TG Cronenberg 35:23 (18:8)
Die Schützlinge von HSG-Trainer Benjamin Daser fanden vom Anpfiff an gut in die Partie, zogen vom zwischenzeitlichen 1:1 schnell auf 7:1 davon. Über 15:6 ging es schließlich mit einem deutlichen Zehn-Tore-Vorsprung in die Kabine – 18:8. Auch nach dem Seitenwechsel dominierte das Daser-Team und fuhr bei einer zwischenzeitlichen 14-Tore-Führung letztlich einen verdienten Kantersieg mit zwölf Toren Vorsprung ein. „Die erste Hälfte war richtig gut. In der zweiten Halbzeit hat dann etwas die Spannung gefehlt. Aber insgesamt können wir zufrieden sein“, sagte Daser.

HSG: Möller, Willmer (Tor) – Poschacher (2), Nix (4), Johann (2), Buttermann (1), Leicht (1), Perschke (7), Kübler (4), Linden (1), Dragunski (6/1), Trueson (1), van Thriel (3), Schoss (3).