Schlagwort: HSG Lemgo

B1 kämpft ums Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft

(nif) Vorqualifikation um die Deutsche Meisterschaft, B1-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – HSG Lemgo (Sonntag, 12 Uhr, Hammfeld)
Während das Zweitliga-Team des HC Rhein Vikings am kommenden Wochenende spielfrei hat, wird es für den Nachwuchs ernst: Die B1-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf kämpft nach dem zweiten Tabellenplatz zum Saisonende der Nordrhein-Regionalliga am Sonntag, 8. April, um den Einzug ins Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft. So empfängt die Mannschaft von Trainer Jörg Bohrmann um 12 Uhr in der Neusser Hammfeldhalle die HSG Lemgo. Nur der Sieger der Partie bleibt im Rennen um den Meistertitel.

Da ist es gut, dass HSG-Trainer Jörg Bohrmann wohl personell aus dem Vollen schöpfen kann. „Womöglich werden wir auch noch den einen oder anderen Spieler aus der C1-Jugend mit dazu nehmen“, kündigt Bohrmann an. Gegen den körperlich starken Gegner aus Ostwestfalen, der aus einer stabilen Defensive zumeist sein Heil über Tempospiel sucht, müsse sein Team vom Anpfiff an dagegenhalten. „Es wäre schon super, wenn wir das Achtelfinale packen würden – für die Mannschaft, aber auch für die junge Spielgemeinschaft. Dafür müssen die Jungs allerdings top konzentriert sein“, sagt der HSG-Übungsleiter. Zudem müsse sein Team gegen die HSG selbst in der Defensive kompakt stehen, um aus der Abwehr das Spiel zu kontrollieren. „Wir werden alles geben und freuen uns über jede Unterstützung, die von der Tribüne kommt.“

Molsner und Conrad führen A1 zu Sieg über Lemgo

(nif) Bundesliga-West, A-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – HSG Lemgo 30:28 (14:14)
Der Traum von Platz zwei lebt. Zwar lag die HSG im ersten Spielabschnitt aufgrund einer durchwachsenen Vorstellung phasenweise mit 5:9 (16.) und 11:13 (27.) zurück. Doch schon kurz vor dem Seitenwechsel folgte eine Leistungssteigerung – auch dank einer Umstellung in der Defensive. Folgerichtig dominierte die Mannschaft von Trainer Patrick Luig die Begegnung gegen den Tabellennachbarn fortan, legte eine bessere Chancenverwertung an den Tag und baute ihren Vorsprung zeitweilig bis auf vier Tore aus – 29:25 (56.). Doch erst als Stephan Ulrichs rund 40 Sekunden vor Schluss den 30:28-Endstand herstellte, war die Partie endgültig entschieden. „Die Mannschaft hat ihren Aufwärtstrend bestätig. Wir haben über weite Teile auch spielerisch gute Vorstellung geliefert“, freute sich Luig. Überragend war Nils Conrad im HSG-Tor. Auch Felix Molsner lieferte gegen seinen Ex-Club eine richtig gute Partie ab.

Siegesserie der personell gebeutelten A1 reißt in Lemgo

(nif) Bundesliga-West, A-Jugend
HSG Lemgo – HSG Neuss/Düsseldorf 30:25 (13:11)
Nach zuletzt vier Siegen in Folge, riss die Erfolgsserie der personell angeschlagenen HSG beim Nachwuchs der HSG Lemgo. Bis zur 13. Minute und einem 6:6-Zwischenstand konnte die Mannschaft von Trainer Patrick Luig noch mithalten, geriet dann aber kontinuierlich in Rückstand. Nachdem sich die Gäste dann noch einmal auf 11:12 herangekämpft hatten, ging es mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine. Über 14:20 (40.) und 18:24 (48.) mussten die Luig-Schützlinge trotz einiger ordentlichen Phasen die Gastgeber am Ende zum Sieg ziehen lassen. „Der Sieg ist vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen, aber am Ende doch verdient für Lemgo“, sagte Luig.
HSG: Spierau, Dreyer (Tor) – Ulrichs (1), Koch, Kristo (2/1), Thole (1), Görgen (5), Barentzen (6), Grieger, Skorupa (2), Zwarg (6), Kreft, Rohde, Königs (2).