Schlagwort: Melsungen

A1 sichert Bundesliga-Quali mit Sieg in Melsungen

(nif) Bundesliga-West, A-Jugend
mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen – HSG Neuss/Düsseldorf 23:30 (11:12)
Wichtiger Erfolg für die Mannschaft von HSG-Trainer Patrick Luig, die damit am Saisonende sicher unter den besten sechs Mannschaften stehen wird. Damit ist die vorzeitige Bundesliga-Qualifikation für die kommende Spielzeit erreicht. In Abwesenheit des verletzten Moritz Görgen setzte sich die HSG nach ausgeglichener erste Spielhälfte nach der Pause ab: Erst vom 18:18 (42.) auf 21:18, dann von 21:19 (46.) auf 25:19 – die Entscheidung. In den noch ausstehenden drei Saisonspielen kämpft das Luig-Team nun noch als aktueller Tabellendritter um den zweiten Platz, der zu den Playoffs um die Deutsche Meisterschaft berechtigt.

A1 kann in Melsungen Bundesliga-Qualifikation vorzeitig sichern

(nif) Bundesliga-West, A-Jugend
mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen –  HSG Neuss/Düsseldorf (Samstag, 17 Uhr)
Beim Tabellenachten will die Mannschaft von HSG-Trainer Patrick Luig über einen Punktgewinn vorzeitig die direkte Qualifikation für die nächste Bundesliga-Spielzeit klar machen. Kehrt die derzeitig drittplatzierte HSG nämlich mit mindestens einem Punkt aus Melsungen zurück, hat sie zumindest Platz sechs sicher. Das Hinspiel gewann das Luig-Team mit 27:24, muss aber nun weiterhin ohne die verletzten Görgen und Zwarg auskommen. „Melsungen ist eine gute, junge Truppe. Das wird eine schwierige Aufgabe. Da müssen wir uns vor allem in der Offensive weiter steigern und die Abwehr wieder stabil bekommen. Auf dieser Basis sollten wir möglichst häufig über das Tempospiel zum Erfolg kommen – das käme uns in der aktuellen personelle Situation sicher sehr entgegen“, sagt Luig.

A1 feiert vierten Bundesliga-Sieg in Folge

(nif/Vikings-Redaktion) Die A1-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf hat am Samstag den vierten Sieg in Folge gefeiert und damit den vierten Tabellenplatz mit nur einem Punkt hinter Spitzenreiter TuSEM Essen gefestigt.

Bundesliga-West, A-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen 27:24 (15:14)
Nach gutem Beginn und einer 4:1-Führung entwickelte sich in der Folge eine recht ausgeglichene Begegnung, in der die Gäste zumindest im ersten Abschnitt zeitweise in Führung gehen konnten. Die Mannschaft von HSG-Coach Patrick Luig erkämpfte sich dann aber mit dem Pausenpfiff eine knappe 15:14-Führung. „Wir haben zwar in der zweiten Spielhälfte praktisch durchgehend geführt. Allerdings haben wir es immer wieder versäumt, den Sack endgültig zuzumachen“, monierte Luig. Doch der Melsunger Nachwuchs kam dennoch nicht mehr zum Ausgleich. So war die Beging zwar bis zum 25:24 eine Minute vor Schluss noch völlig offen. Ein Doppelschlag von Sebastian Barentzen und Daniel Zwarg, der im ersten Abschnitt acht seiner insgesamt zehn Treffer markieren konnte, sorgte dann schließlich für die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber. In dieser Phase setzte dann auch Torhüter Patrick Spierau mit einigen Paraden ganz wichtige Impulse. „Am Ende ist es ein verdienter Sieg für uns, da wir während der zweiten Hälfte durchgängig in Führung lagen. Gerade weil wir mit Schön, Molsner, Boddenberg und Ulrichs gleich auf vier Spieler verzichten mussten, muss ich meiner Mannschaft für diesen Sieg ein großes Kompliment machen“, sagte Luig, der B-Jugend-Akteur Til Klause, der aufgrund des personellen Engpasses eingesprungen war, ein Sonderlob aussprach: „Er musste gleich 40, 45 Minuten ran und war genau die Hilfe, die wir in dieser Situation gebraucht haben. Er hat das sehr ordentlich gemacht.“
HSG: Spierau, Conrad (Tor) – Koch, Kristo (2/1), Thole (1), Görgen (4), Barentzen (7), Grieger, Skorupa (1), Zwarg (10), Rohde (1), Königs, Klause (1).

A1 empfängt Melsungen zum Bundesliga-Duell

(nif/Vikings-Redaktion) Während sowohl die U23 als auch die B1- und die C1-Jugend am kommenden Wochenende nicht ins sportliche Geschehen eingreifen, geht es für die A1-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf in der Bundesliga West am Samstag, 16 Uhr, weiter. Gegner ist dann in der Sporthalle des Gymnasiums an der Rückertstraße die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen, die derzeit in der Tabelle mit 7:7 Zählern und somit drei Punkten weniger nur zwei Plätze hinter der Mannschaft von HSG-Trainer Patrick Luig notiert ist.

Dabei ist der kommende Kontrahent eine Art „Diva“ der Liga. So gewann der Melsunger Nachwuchs gegen starke Teams wie Dormagen, Minden oder Lemgo, ließ aber gegen vermeintlich schwächere Gegner wie das Schlusslicht Eintracht Hagen Federn. „Besonders aufpassen müssen wir auf den tschechischen Nationalspieler Tomas Piroch, den Kreisläufer Julian Damm sowie Linkshänder Jonas Goßmann – auch wenn die Mannschaft insgesamt sehr ausgeglichen besetzt ist“, erklärt Luig und fügt an: „Da wartet schon eine ordentliche Aufgabe auf uns.“ Diese könne jedoch durchaus gelöst werden, gerade vor heimischem Publikum. „Allerdings muss dazu als Basis wie bereits zuletzt die Defensiv- sowie die Torhüterleistung stimmen“, stellt der HSG-Trainer klar.

Alles andere als optimal ist allerdings die derzeitige Personalsituation: Mit Ranga Boddenberg, Felix Molsner und Sebastian Schön fallen gleich drei Akteure aus. „Wir müssen als Team enger zusammenrücken und werden möglicherweise Verstärkung aus der B-Jugend dazuholen, um diese Ausfälle aufzufangen“, sagt Luig.