Schlagwort: Playoffs

C1 gewinnt auch das letzte Saisonspiel souverän und freut sich auf Playoffs um Westdeutsche Meisterschaft

(nif) Oberliga, C1-Jugend
JSG Hiesfeld/Aldenrade – HSG Neuss/Düsseldorf 25:42 (11:22) –
Die bereits seit Wochen als Niederrheinmeister feststehende C1-Jugend lieferte auch im letzten Ligaspiel eine souveräne Vorstellung inklusive deutlichem Erfolg beim Tabellenschlusslicht ab. Über 4:1 (5.) und 15:3 (13.) war die Begegnung praktisch bereits zu diesem frühen Zeitpunkt entschieden. „Die Leistung war insgesamt in Ordnung. Schön, dass wir komplett verlustpunktfrei durch die Saison gekommen sind“, erklärte Benjamin Daser. Der HSG-Trainer bittet seine Schützlinge in der zweiten Woche der Osterferien zur Vorbereitung auf die Halbfinal-Spiele um die Westdeutsche Meisterschaft (15./22. April) zum Heimtrainingslager.

A1 verpasst Playoffs zur Deutschen Meisterschaft nur um einen Punkt

(nif) Bundesliga West, A-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf  – Bergischer HC 27:21 (15:12)
Schade, nichts wurde es mit der Qualifikation zu den Playoffs um die Deutsche Meisterschaft. Zwar erledigte die Mannschaft von HSG-Trainer am letzten Spieltag ihre Hausaufgaben und bezwang nach einer ordentlichen Leistung den BHC-Nachwuchs. Doch weil auch der Tabellenzweite VfL Gummersbach sein Heimspiel gegen TuSEM Essen siegreich gestalten konnte, bleibt für die HSG trotz starker Premierenspielzeit am Ende „nur“ Platz drei in der Tabelle. Immerhin wurde so die direkte Qualifikation zur Bundesliga-Saison 2019/20 und somit das gesteckte Saisonziel erreicht.
Gegen den BHC lag die HSG lediglich in der 3. Minute zurück (2:3), kontrollierte jedoch in der Folge das Geschehen auf dem Feld und konnte sich schließlich in der Schlussphase auch vom 22:20 (54.) entscheidend auf 27:20 (58.) absetzen.

A1 wahrt Chance auf Playoffs zur Deutschen Meisterschaft

(nif) Bundesliga-West, A-Jugend
TuSEM Essen – HSG Neuss/Düsseldorf 21:29 (12:16)
Der Nachwuchs des Handball-Zweitligisten HC Rhein Vikings konnte vor dem letzten Ligaspieltag die Chance auf Platz zwei sowie die Qualifikation zu den Playoffs zur Deutschen Meisterschaft dank eines starken Derby-Auftritts beim Tabellennachbarn wahren. Bis zum 7:8 (18.) mussten die Schützlinge von HSG-Trainer Patrick Luig einem Rückstand hinterherlaufen. Doch dann setzten sie sich von 12:11 (24.) bis auf 15:11 ab und gingen mit einem Vier-Tore-Vorsprung in die Kabine. Auch in der zweiten Spielelfte setzte sich der starke Auftritt fort und die Essener wurden nie näher als bis auf drei Tore in Schlagdistanz gelassen. „Das war eine ganz tolle Vorstellung und wohl die bislang beste Saisonleistung von meinen Jungs. Ich kann ihnen dazu nur gratulieren und bin sehr stolz“, erklärte Luig entsprechend zufrieden. Gewinnt die HSG ihr letztes Spiel gegen den Bergischen HC und unterliegt der aktuelle Tabellenzweite VfL Gummersbach zugleich gegen TuSEM Essen, wird der Traum von der Qualifikation zu den Playoffs zur Deutschen Meisterschaft doch noch Wirklichkeit.