Schlagwort: Sieg

HSG gegen DJK Altendorf Saison 2018/19

3. Herren mit deutlichem Heimsieg

HSG Neuss/Düsseldorf III – DJK Altendorf I = 33:24 (16:8)

Nach nun vier – teils bitteren – Niederlagen in Folge versuchte die Dritte, wieder in die Siegesspur der letzten Saison zurückzukommen. Der Spielbeginn war gewünscht verhalten, die Abwehr jedoch zu nachlässig. Nach dem Ausgleich zum 4:4, einer frühen Unterzahl und einem früh genommenen Team-Time-Out, erspielte sich das #TWC mehr und mehr Chancen, die zunehmend nach Übergängen von den Rückraumspielern effektiver von verschiedenen Positionen genutzt wurden. Auch ergänzten sich Abwehr und Torhüter zu einem Bollwerk, das von der 10. Minute an nur noch vier Gegentore zuließ: Zur Halbzeit führten wir 16:8.

 

Der Start in die zweite Halbzeit wurde jedoch nahezu komplett verschlafen, binnen sechs Minuten erzielten die schnell aufspielenden Gäste die gleiche Anzahl Tore wie in der gesamten ersten Hälfte.
Anschließend erholte sich unsere Deckung und auch im Positionsspiel wurde wieder konzentriert abgeschlossen. Sicher von außen und vom 7m-Punkt konnten wir den alten Abstand wiederherstellen.
Beim Stand von 31:21 war das Spiel in der 52. Minute endgültig entschieden, sodass auch Dominik Hug als international erfahrener Torwart und Jan Hustede (eigene mA2-Jugend) Spielanteile erhielten.

 

Eine positive Anekdote zum Schluss: Dome „Dirrk“ Hug hielt binnen kürzester Zeit freie Würfe sowie einen 7m inklusive Nachwurf und konnte im letzten Angriff im Rückraum passend zum Schlusspfiff den letzten Torwurf zum 33:24-Endstand verwandeln. Die Halle tobte, das Team bejubelte den verdienten zweiten Saisonsieg. 

 

Nach einem freien Wochenende in der Ferienmitte mit einem Team-Kurztrip braucht die 3. Herren am 27.10.2018 um 15:00 Uhr in der Neusser Hammfeldhalle gegen den Kettwiger Sportverein wieder eure Unterstützung! J

 

Für das #TWC spielten:
Hollmann, Hug (1, beide Tor); Eich (7/3), Hanneken (4), Hustede, Kirbach (3), Klause (5), Kötting (3), Langer (2), Ponzelar (6), Riech (2), Sobotta, Strunk

Die mB2 fährt ihren ersten Sieg ein.

(hsg/GL) Nach sehr unglücklichen Niederlagen zu Saison Beginn kann die Truppe von Trainer Lansen den ersten Sieg holen. Das Spiel stand unter keinem guten Stern, da viele krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle zu verzeichnen waren.
Es standen nur 6 B-Jugendliche zur Verfügung somit mussten 7 C-Jugendliche den Kader verstärken.

Von Anfang an merkte man, dass die Jungs diesen Sieg wollten. Die Abwehr und ein gut aufgelegter Fabian Nusch im Tor waren die Grundlage für den 30:23 Auswärtserfolg.

Der Angriff war nicht zuletzt auch durch die Einbeziehung der Außenspieler sehr effizient.

C-Jugend Oberliga Young Vikings zerlegen HSG Homberg-Rheinhausen 31:13

(hsg/GL) In der Vorwoche verlor die C-Jugend gegen den starken Konkurrenten des Bergischen HC deutlich mit 29:21. Die Wut der jungen Wikinger auf diese Niederlage bekam der kommende Gegner, die bis dato ungeschlagene HSG Homberg-Rheinhausen, ab. „Unsere guten Torhüter und eine starke Abwehr gaben uns die Möglichkeit, im Angriff frei aufzuspielen“, begründet Trainer Gilbert Lansen die 17:5-Halbzeitführung seiner Truppe. Dass es am Ende „nur“ ein 31:13-Sieg wurde, ist auf eine erneut sichtbare Abschlussschwäche zurückzuführen. „Hier müssen wir dringend dran arbeiten. Die Jungs müssen sich mehr belohnen, wenn wir in der Abwehr für Ballgewinne arbeiten“, gibt der junge Trainer Aufschluss darauf, was die Jungs in der nächsten Trainingswoche erwartet.

Tore: Lang 7, Pitta 6, Ernst 5, Friess 3, Emmerich 3/1, Poggel 2, Reiswich 2, Peterson 2, Guehne 1

BTB Aachen kann B-Jugend der Vikings beim 22:17 nicht stoppen!

(vik/SH) Dass Vikings-Trainer Jörg Bohrmann auf eine stabile und agile Abwehr setzt, haben seine Jungs nach der hohen Niederlage in der vergangenen Woche beim Titelfavoriten aus Dormagen verstanden. In der ersten Halbzeit dominierten sie den Gegner aus Aachen beim ersten Heimspiel im Neusser Hammfeld nach Belieben und führten souverän mit 14:7. „Dennoch“, so Bohrmann, „machen wir insgesamt zu viele Fehler im Spielverlauf. Gerade nach der Halbzeit geben wir unsere gute Arbeit aus der ersten Halbzeit auf.“ Die Folge war, dass die Young Vikings die zweite Halbzeit „verloren“ und am Ende nur ein 22:17-Sieg auf der Anzeigetafel stand. Trotz der erkennbaren Leistungssteigerung zur Vorwoche möchte der A-Lizenztrainer keine Zufriedenheit aufkommen lassen: „Es ist noch viel Luft nach oben. Wir müssen noch viel tun, dass die Abwehr stabiler steht und wir im Angriff einfach weniger Fehler machen.“

Tore: Schoss 5, Rothkopf 4, Traeger 4, Perschke 3, Leicht 2, Kluth 2, Nix 1, Rahmacher 1

A-Jugend Bundesliga West Young Vikings gewinnen gegen Eintracht Hildesheim mit 34:29

Der Plan von Trainer Patrick Luig war es, von Anpfiff an den Ton in der Partie seiner A-Jugend gegen Eintracht Hildesheim anzugeben. Doch die Tore warfen zunächst die Gäste, die nach 4:30 Minuten mit 3:1 führten. Dem entgegen stellte sich Vikings-Linksaußen Patryk Rutzki (Foto: Anke Hesse), der in der ersten Halbzeit 9 seiner insgesamt 12 Tore warf. Er hatte so maßgeblichen Anteil daran, dass man zur Halbzeit mit 15:13 führte. Nach der Halbzeit ging es hin und her. Schnelle Tore auf beiden Seiten und ein offener Schlagabtausch führten zum 23:22 (44. Minute). Dann aber besinnten sich die jungen Wikingen, sorgten mit einem 3:0-Lauf zur vorentscheidenden 26:22 Führung und ließen Gästecoach Henrik Hamann keine andere Wahl als ein Team-Timeout. Dies führte jedoch nicht zur Veränderung. Im Gegenteil: Das Team aus dem Rheinland hielt die Konzentration oben und gewann das Spiel über den Zwischenstand von 30:25 schlussendlich mit 34:29.

Tore: Rutzki 12/2, Klause 5, Jurisic 4, Kluth 4, Molsner 2, Boddenberg 2/1, Pfaender 1, Pusch 1, Koenigs 1, Ahrens 1, Kuepper Ventura 1