Schlagwort: Spielbericht

Uwe Klause Saison 2018/19

U23-Oberliga: Junges Team schlägt sich wacker gegen Meisterschaftsfavoriten Remscheid

Mit 10 Mann und ohne den erkrankten Moritz Görgen trat die U23 gegen den Favoriten auf die Meisterschaft aus Remscheid an. Das Team aus dem Bergischen ist gespickt mit ehemaligen Drittligaspielern. Die Aufstiegsambitionen sind klar kommuniziert. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass die Remscheider im Neusser Hammfeld von Beginn an den Ton angaben. Über 2:5 und 5:10 konnten die Young Vikings lediglich versuchen, möglichst glimpflich aus der ersten Halbzeit zu gehen. Der 11:17 Halbzeitstand war allerdings schon vorentscheidend. „Ab der 19. Minute spielten wir zudem ohne Daniel Zwarg, der nach einem Griff in den Wurfarm des Gegners die direkte rote Karte sah“, erklärte Uwe Klause, der als Trainer einsprang, seine wenigen Möglichkeiten, mit Auswechslungen etwas am Spielgeschehen zu verändern.

Remscheid spielte auch in der zweiten Halbzeit ihren Stiefel weiter runter. Über 13:20 und 17:27 war die Heimniederlage leider unausweichlich. Durch einen 5:0-Torelauf am Ende der Partie zum schlussendlichen 27:30 konnten die Neuss-Düsseldorfer lediglich Ergebniskosmetik betreiben.

Tore: Pusch 5, Skorupa 5, Klause 5, Koenigs 4, Ahrens 3, Horn 2, Zwarg 2/1, Thole 1

Mannschaftsfoto_A2_2018_19

mA2 verliert gegen den derzeitigen Tabellenführer

(HSG/KK) mA2 gegen SG HSG Velbert/Heiligenhaus A1J 24:28 (9:15)

Zur Abwechslung ein kurzer Spielbericht:

Die ersten fünf Minuten des Sonntag-Heimspiels in der Rückerthalle verpennt, 1:5 in Rückstand geraten und anschließend das Spiel nicht mehr drehen können.

Die zweite Halbzeit wurde zwar 15:13 gewonnen, eine Fortsetzung der Aufholjagd beim Stand von 19:22 in der 47. Minute konnte auf Grund zu hoher Chancenvergabe nicht erfolgreich weitergeführt werden.

Das Team ging fortwährend motiviert zur Sache. Umso ärgerlicher, dass die letzten drei Spiele mit nicht mehr als vier Toren Rückstand verloren wurden, und wir weiterhin auf die nächsten Punkte warten.

Auf einen neuen Versuch in einer Woche in Essen gegen den bisherigen Tabellendritten SG Überruhr.

Teamfoto C2 Saison 2018/19

HSG Neuss/Düsseldorf C2 gegen ASV Süchteln C1 28:18

Im vorgezogenen Ligaspiel gegen den ASV Süchteln konnten die Jungs der C2 nahtlos an den Punkterfolg von letzten Sonntag anknüpfen und den ersten Saisonsieg erringen. Der 28:18 Erfolg am Dienstag Abend geht – auch in dieser Höhe – völlig in Ordnung. Dank einer sehr konzentrierten und aufmerksamen Abwehrarbeit brannte hinten wenig an und die Süchtelner fanden zu keiner Zeit des Spiels ein wirklich dauerhaft wirksames Mittel gegen die HSG-Abwehr Und wenn tatsächlich die Abwehr mal geknackt wurde, stand hinten noch ein erneut glänzend aufspielender Schlussmann. Im Angriff war es insbesondere die sehr starke Zusammenarbeit von Mitte/Kreis, die für mehr als die Hälfte unserer Tore verantwortlich zeichnete. Immer wieder wurden kluge Sperren gesetzt und auch genutzt und immer wieder gelang es den Rückraumspielern glänzend, den Kreisläufer durch kluge Zuspiele in Szene zu setzen. Insgesamt war es ein bemerkenswert faires und ansehnliches Spiel. Nach der nun folgenden 3-wöchigen Spielpause steht der TV Korschenbroich als nächster Gegner an und wir hoffen, dass wir dort den Positivtrend fortsetzen.
Foto: René Haude.

26 Fehlwürfe plus zusätzliche technische Fehler sind zu viel

(hsg/vikings/SH) Viel vorgenommen hatte sich das Team von Trainer Jörg Bohrmann. Ausgerechnet gegen den Aufstiegsfavoriten ASV Hamm-Westfalen wollten die Rhein Vikings wieder in die Spur zurückfinden.

Trainer Jörg Bohrmann: „Wir beginnen das Spiel gut und zeigen, dass wir uns das Spiel über die Außen vorgenommen haben. Vladi hält direkt wichtige Würfe und wir kommen zu unseren Toren. Unsere Abschlussversuche sind dann aber nicht konsequent genug und wir spielen das auch nicht diszipliniert. Das muss ich aber mindestens von meinen erfahrenen Spielern erwarten und werde das auch aktiv einfordern. 26 Fehlwürfe plus zusätzliche technische Fehler sind zu viel. Wir müssen aufhören zu träumen, dass wir doch eigentlich gleich gut sind. Heute hat man gesehen, dass der Unterschied vor allem in der Konstanz liegt. Wir müssen über 60 Minuten alles geben. Dann können wir auch wieder punkten.“

hier geht’s zum ausführlichen Bericht 

Tore: Hoße 10/7, Oelze 3, Weis 2, Coric 2, Milas 2, Pöter 1, Johnen 1, Predragovic 1

Foto: René Haude.

C2 gg MTV Dinslaken 06.10.2018

MTV Rheinw Dinslaken C1 gegen HSG Neuss/Düsseldorf C2 26:26

Da ist er endlich!!! Der erste Punkt wurde heute auswärts gegen den MTV Dinslaken eingefahren. Mit der bisher besten Leistung der laufenden Saison, bei der dieses mal eine sehr gute mannschaftliche Geschlossenheit im Vordergrund stand, gelang unseren Youngstern dieser Erfolg. Wenn man noch die ungezählten Pfostentreffer und die 3 verworfenen Siebenmeter hinzurechnet, wäre daraus sicherlich sogar ein deutlicher Sieg geworden. Allerdings vergisst man natürlich bei diesen Aufrechnungen, dass auch Dinslaken bei 3 Siebenmetern an unserem Torhüter scheiterte und sicherlich ebenso mit dem Wurfglück haderte. So ist denn dieses Unentschieden sicherlich am Ende ein verdienter Erfolg aber auch absolut gerecht. Die Leistungssteigerung der letzten Wochen hat sich fortgesetzt und das macht Spaß auf den weiteren Verlauf der Saison und die Entwicklung unserer Kids. Am Dienstag geht es dann im vorgezogenen Spiel darum, an die heutige Leistung anzuknüpfen, bevor es danach in die 3-wöchige Spielpause geht.
Uwe Klause Saison 2018/19

Starke erste Halbzeit reicht zu einem ungefährdeten 30:15 Heimerfolg der mD2 gegen den TSV Norf

(hsg/UWK) Trotz Rotation – der Spieler mit Torerfolg wechselte sich aus – konnte die erste Halbzeit von der mD2 mit 18:6 deutlich gewonnen werden. Im zweiten Durchgang war das Spiel der HSG zu fehlerbehaftet, klarste Tormöglichkeiten wurden ausgelassen, wie auch die Deckungsarbeit vernachlässigt, so dass dieser „nur“ mit 12:9 gewonnen werden konnte. In der Summe ergibt sich dennoch ein deutlicher Heimerfolg mit 30:15 gegen eine sympathische und gutaufspielende Norfer Mannschaft.

Für die HSG spielten:

Öhmer, Rasmus (Tor), Thyl, Jonah, Jovan, Meo, Basti, Max, Kai Niklas und Oliver

Bild: Trainer Uwe Klause

Teamfoto B2 Saison 2018/19

B2 verliert gegen Süchteln 29:21

(hsg/GL) Die B2 verliert mit einer sehr starken kämpferischen Einstellung gegen den Tabellenführer aus Süchteln 29:21.

In der ersten Halbzeit hat man im Angriff zu viel Respekt vorm Gegner und lädt Süchteln zu einfachen Tempogegenstößen ein. Daraus resultierend ein unbefriedigendes 16:8 gegen unsere Jungs.

In der zweiten Halbzeit konnte man zwischenzeitlich den Rückstand auf 4 Tore verkürzen. Zu mehr reicht es aber trotz allem Einsatzes nicht und so verlieren wir verdient, aber mit einer guten Leistung 29:21.

Berlin fahrt 2018 Saison 2018/19

TB Wülfrath C1 – HSG Neuss/Düsseldorf C1  16:44 (6:22)

(hsg/CF) Zu Gast in der Sporthalle Fliethe, beim bis dahin verlustpunktfreien TB Wülfrath, gingen die Jungs von Trainer Gilbert Lansen von Beginn an konzentriert zur Sache.
Über 1:5, 2:8 und 3:19 wurden beim Stand von 6:22 die Seiten gewechselt; danach wurde der Vorsprung, phasenweise ziemlich lethargisch, bis zum Endstand von 16:44 weiter ausgebaut.

Damit endet ein erfolgreiches Wochenende, denn bereits im am Vortag waren einige Jungs der C1 mit der B2 im Einsatz, wo sie gemeinsam die B1 von Bayer Uerdingen mit 30:23 besiegen konnten.

Teamfoto D1 Saison 2018/19

Der nächste Kantersieg – D1 gewinnt 35:10 in Angermund

(hsg/FB) Mit knapper Besetzung angereist stand am vergangenen Samstag das Spiel gegen den TV Angermund auf dem Plan. Anfangs sah es aus, als könnte es ein ausgeglichenes Spiel werden. Die Mannschaft des TV Angermund spielt einen ansehnlichen Handball und stellte unsere Deckung vor einige Aufgaben. Doch als der Vikings-Express ins Rollen kam, war für den TVA nichts mehr zu holen. Schnell setzte man sich auf 13:4 ab und gab diese Führung zu keiner Zeit wieder her. Am Samstag überzeugte man auch ohne Top-Torschütze Max mit einem starken Umschaltspiel und einer sehr aktiven Deckung, die den Gegner immer wieder zu Fehlern zwang. Auch David, der nach einer etwas längeren Verletzungspause erstmals in dieser Saison auf dem Spielfeld stehen konnte fügte sich bereits sehr gut in das Neuss/Düsseldorfer Spiel ein. Am Ende steht ein 25:10 Sieg auf der Anzeigetafel.

„Wir haben heute wieder eine gute Leistung gezeigt“, sagt ein am Ende zufriedener Trainer Fabian Bleckat „aber wir haben heute auch gesehen, woran wir noch weiter arbeiten können und müssen.“

Die HSG mD2 gewinnt auswärts 30:5 (11:1) beim Meerbuscher HV

(hsg/UK) Wie schon die mD3 der HSG Neuss/Düsseldorf musste auch die mD2 auswärts antreten und löste die gestellte Aufgabe ebenfalls mit Bravour. In Meerbusch traf man auf die a.K. spielende Mannschaft des Meerbuscher HV, die eine Mannschaft quer durch die Jahrgänge 2004 bis 2009 stellte. Von Beginn an dominierte das Team der mD2 um die stark spielenden Rückraumspieler Jonah und Thyl das Spiel. Über einen 11:1 Halbzeitstand konnte das Spiel am Ende 30:5 gewonnen werden. Eine hohe Fehlwurfquote verhinderte einen deutlich hören Sieg. Gewohnt stark präsentierten sich die beiden Torleute Rasmus und Öhmer.

Für die HSG mD2 spielten:

Rasmus, Öhmer (Tor), Bastian, Meo, Thyl, Jonah, Oliver, Kai, Max