Schlagwort: TV Korschenbroich

HSG Neuss/Düsseldorf C1 – TV Korschenbroich C1 35:18 (12:9)

Am Sonntag war es dann endlich soweit, nach einer vierwöchigen Pause stand wieder ein Meisterschaftsspiel auf dem Programm.

In der ersten Halbzeit schienen sich die Jungs der C1 allerdings noch in eben jener zu befinden und so dauerte es bis zur Pausenansprache durch Trainer Gilbert Lansen, bevor auch ein konsequenteres Angriffsverhalten gezeigt wurde.
Mit präziseren Würfen und einer Temposteigerung in der zweiten Halbzeit konnte am Ende mit 35:18 ein weiterer Heimsieg verbucht werden, sodass das Team seit nunmehr 421 Tagen zu Hause ungeschlagen bleibt.

Im Anschluss waren einige Spieler noch mit der B2 im Einsatz und konnten auch dort mit 29:26 einen Sieg gegen die B1 des TV Korschenbroich verbuchen.

C-Jugend Oberliga: 35:18-Sieg gegen TV Korschenbroich

(RheinVikings/sh) „In der ersten Halbzeit spielen wir die Angriffe gut aus, zeigen aber schlechte Abschlüsse. Wir werfen viel daneben oder gegen Pfosten und Latte. Das war nicht so gut“, fand Trainer Gilbert Lansen die Leistung seiner C-Jugendlichen bei einer 12:9-Halbzeitführung noch nicht ansprechend. „In der zweiten Halbzeit wollten wir dann schneller den Ball fliegen lassen, die Torausbeute deutlich zu erhöhen und mehr Energie in unsere Aktionen zu packen. Das sah dann doch schon viel besser aus.“ Erfolgreichster Werfer auf Seiten der Vikings waren auch die Torschützen der letzten beiden Tore, Felix Pitta mit 9 Treffern und Alexander Ernst (siehe Foto) mit 8 Treffern, davon zwei Treffer vom Siebenmeter-Strich.

Tore: Pitta 9, Ernst 8/2, Guehne 3, Schaefer 3, Lang 3, Neusser 3, Poggel 2, Peterson 2, Friess 1, Wohlfahrtstaetter 1

B2 schlägt TV Korschenbroich mit 29:26

Am 04.11. ging es gegen den drittplatzierten TVK. Korschenbroich hatte eine Bilanz bis dahin von vier Siegen und nur einer Niederlage gegen den Tabellenersten aus Süchteln. Die Voraussetzungen waren nicht die besten – nach der Herbstpause hatte man nur zwei Einheiten zur Spielvorbereitung.

Dies merkte man auch zu Anfang des Spiels. Vorne war man zu harmlos und hinten war man nicht aggressiv genug. So war unser Team nach nur 7:30 Minuten in einem 1:5 Rückstand. Nachdem Steinkirchner eine 2.Minuten Strafe bekam, befürchtete man schon das Schlimmste.     Unser Trainer Lansen wechselte nun Felix Pitta und Samuel Oppong Asamoah ein. Diese erzielten am Ende zusammen 11 Tore, Hervorzuheben ist, dass Felix Pitta im Spiel davor für die C-Jugend schon neun mal das gegnerische Tor traf. Beide Spieler brachten endlich mehr Tempo und Torgefahr ins Spiel. Unsere Mannschaft erzielte mit einer sehr engagierten Leistung zur 15. Minute das 7:7.  Von dieser Minute war es ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. In der letzten Sekunde vergab Björn einen seiner drei 7 Meter. So gingen wir zur  Halbzeit mit einem 13:13 in die Kabine. Die 2. Halbzeit begann wieder mit einem offenen Schlagabtausch. Leider verpasste die Mannschaft von Gilbert Lansen durch einige Fehlwürfe die Chance sich von Korschenbroich abzusetzen. Durch eine gute Abwehrarbeit und eine gute Torhüteraktionen konnten unsere Jungs bis zur 40 Minute einen Vorsprung mit sechs Toren erarbeiten. Nach einer gegenerischen Auszeit kamen unsere Jungs aus ihrem Rhythmus und Korschenbroich konnte zur 46. Minute auf 27:24 verkürzen. Zum Ende stand es dann 29:26 für unsere B2. Durch den zweiten Saisonsieg konnte man auf den neunten Platz vorrücken. Nächstes Wochenende geht es für unsere Mannschaft nach Huttrop. Mit einem Sieg könnte man an Huttrop vorbei rutschen und ins Mittelfeld der Tabelle kommen.

HSG A2-Jugend mit 2:2 Punkten

Am vorigen Wochenende gewann unsere mA2-Jugend mit 20:24 (9:10) in Kapellen. In urlaubsbedingter Abwesenheit vom Trainer coachte das Team sich selbst, die Spieler Philip Steinkirchner und Julius Brückner machten einen hervorragenden Job, sodass alle Spieler Einsatzzeiten bekamen. Aus einer sicheren 6:0-Abwehr konnte sich das Team einige Fehlwürfe im Angriff erlauben, wir lagen beim 17:15 für Kapellen in der 40. Minute mit zwei Toren zurück. Neun Minuten später führten wir mit 18:19 und konnten uns dann entscheidend zum zweiten Auswärtssieg der Saison absetzen.

Bereits am Mittwoch stand das nächste Spiel an, wir empfingen die A-Jugend des TV Korschenbroich im Neusser Hammfeld. Das Spiel wurde auf hohem Niveau geführt, die Teams trennten sich zur Halbzeit beim Stand von 15:15. Nach einem Korschenbroicher 1:4-Lauf nach Wiederanpfiff und einer direkten Aufholjagd durch die A2 konnte sich bis zur 54. Minute (26:26) kein Team absetzen. Anschließend verpassten wir es jedoch, in Führung zu gehen, Korschenbroich nutzte binnen einer Minute zwei Chancen gnadenlos. Ab der 56. Minute entwickelte sich ein spannungsgeladener Fight um den Ball, der in den letzten Sekunden zu einer Kollision von zwei Spielern führte: Beide mussten nach Platzwunden und Gehirnerschütterungen mit dem Rettungswagen in’s Krankenhaus. Korschenbroich gewann anschließend 26:28 (15:15).

Wir wünschen an dieser Stelle dem Korschenbroicher Spieler und unserem Theo von Ostrowski gute Besserung und eine schnelle Genesung!

In beiden Spielen leisteten wir uns noch zu viele Fehlwürfe, im Gegensatz zu den ersten Spielen mit knappen Niederlagen, konnten in dieser Woche aber sämtliche 7m-Würfe (9/9) verwandelt werden. „Es war abgesehen von der Konzentrationszunahme bei ruhenden Bällen in dieser Woche schön zu sehen, welche positiven sozialen Entwicklungen das Team in den vergangenen Monaten machte. Umso ärgerlicher ist es, dass wir im Derby gegen Korschenbroich nicht punkten konnten.“, resümierte Coach Kleist. Einhergehend mit der Entwicklung im Team, nutzen Spieler des älteren Jahrgangs auch zunehmend die Möglichkeiten, in den Teams der Freizeitherren Spielanteile zu erhalten.

Nun gilt es, in den Ferientrainingseinheiten das Niveau dieser Woche zu halten, das nächste mA2-Spiel findet am 03.11.2018 in Krefeld statt.

C1 feiert fünften Sieg im fünften Spiel

(nif) Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – TV Korschenbroich 32:20 (19:9)
Unentschieden stand es lediglich beim 1:1 zu Beginn der Partie. Dann übernahm das Team von HSG-Trainer Benjamin Daser die Kontrolle und zog über 4:1 kontinuierlich auf und davon. Trotz des ungefährdeten fünften Saisonerfolgs im fünften Ligaspiel war der Übungsleiter allerdings nicht rundum zufrieden. „Wir haben uns viele Fehler erlaubt und erstmals in dieser Spielzeit ein wenig die Grundspannung sowie die einhundertprozentige Motivation vermissen lassen. Daraus müssen wir lernen“, sagte Daser.
HSG: Möller, Willmer (Tor) – Nix (3), Johann (1), Buttermann (2), Leicht (1), Perschke (1), Kübler (4), Linden (4), Dragunski (6/1), Trueson (2) van Thriel (3), Schoss (3/1), Danker (2).

Vorbericht: C1 empfängt Korschenbroich

Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – TV Korschenbroich (Sonntag, 13 Uhr, Hammfeld)
Die Gäste haben nach drei Niederlagen zum Saisonstart ihre beiden vergangenen Partien gewinnen können und befinden sich im Aufwind. „Dennoch haben wir die Favoritenrolle inne“, stellt HSG-Coach Benjamin Daser klar: „Wir sind ungeschlagen und wollen gewinnen, gerade zu Hause.“ Eine unschöne Kunde gab es im Nachgang zum vergangenen Spieltag: Alexander Poschacher zog sich eine Fußverletzung zu und wird am Wochenende und vielleicht sogar länger ausfallen. „Es sah zunächst wie eine Bänderdehnung aus, es könnte aber auch ein Bruch sein. Das wäre natürlich sehr bitter und tut mir für Alex sehr leid“, sagt Daser. Eine genauere Untersuchung soll dieser Tage endgültigen Aufschluss geben.